Omas Backstube

Omas Backstube

In Omas Backstube erfährt Ihr alles über das Mehl, welche Mehlsorten es gibt und mit welchem Mehl was gebacken wird.

Auch findet Ihr in Omas Backstube alle wichtigen Grundrezepte zum Backen.

Omas Backstube

Omas Backstube

Das Mehl

Feinheitsgrad

Der Feinheitsgrad des Mehl bestimmt auch, ob ein Mehl glatt oder griffig ist.
Mehlsorten mit niedriger Typenzahl sind fein und weich und werden als glattes Mehl bezeichnet. Gröber gemahlenes Mehl nennt man halbgriffig, griffig oder doppelgriffig und es nimmt langsamer Flüssigkeit auf.

Typenbezeichnung

Die Typenbezeichnung gibt an, wie viel mg Mineralstoffe in 100 g Mehl enthalten sind. Je höher die Typenzahl ist desto höher ist auch der Ausmahlungsgrad. Diese Mehle sind besonders gesund, lassen sich allerdings auch schwerer verbacken.

Weizenmehl

ist das am häufigsten verwendete Mehl. Weizenmehl Type 405 ist das Allroundmehl und wird für alle Backwaren oder Landbrote verwendet.
Aber auch Weizenmehl Type 550 eignet sich hervorragend für das Backen und Brote.
Weizenmehl Type 1050 ist dünkler und dadurch werden Gebäcke herzhaft und kräftiger im Geschmack.

Dinkelmehl

Die Backeigenschaften von Dinkelmehl sind die dem Weizenmehl sehr ähnlich. Dinkelmehl hat eine gute Verträglichkeit und ein leicht nussiges Aroma. Theoretisch kann man Weizenmehl ganz einfach durch Dinkelmehl Type 630 ersetzen.

Wer mit Dinkelmehl statt Weizenmehl backt sollte mehr Flüssigkeit dazugeben. Mit Dinkelmehl hat man mehr wertvolle Inhaltsstoffe in seinen Backwaren. Es lässt sich auf jeden Fall für süße und herzhafte Backwaren verwenden.

Vollkornmehle

sind mit keiner Typenzahl versehen, da ein entsprechend hoher Schalenanteil, sowie wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe enthalten sind.

Roggenmehl

ist eine der ältesten Getreidearten. Roggenmehl ist nach Weizenmehl das beliebteste Mehl in Deutschland. Roggenmehl hat eine dunklere Farbe, einen kräftigen Geschmack. Roggenmehl ist mit seinem kräftigen Aroma ein typisches Brotmehl. Für die Herstellung von Roggenbrot wird immer Sauerteig verwendet. Roggenmehl wird für Roggenvollkornbrot und Schwarzbrot verwendet.

Fladenbrot am Grill
Fladenbrot am Grill
« 1 von 16 »

Grundrezepte zum Backen

Hier finden Sie aus Omas Backstube Tipps für praktische Grundrezepte zum Backen.

Grundrezept Biskuit

Biskuit wird hauptsächlich für Biskuitrouladen (Biskuitrollen) gemacht. Biskuit wird aber auch für lockere Obstkuchen Böden, Torten oder für versunkene Apfelkuchen verwendet. Hier das Grundrezept für Biskuit.

Biskuit

Grundrezept Brandteig

Mit Brandteig backen Sie luftige Gebäcke wie Profiteroles (Windbeutel) oder Eclairs. Brandteig wird im Ofen gebacken oder in Fett ausgebacken.

Profiteroles

Profiteroles

Grundrezept Hefeteig

Für verschiedenes Kleingebäck, Zöpfe oder Streuselkuchen kann das Grundrezept für Hefeteig verwendet werden. Mit herzhaftem Hefeteig backen Sie Pizza oder Zwiebelkuchen.

Grundrezept Mürbeteig

Mit dem Grundrezept für Mürbeteig werden Böden für leckere Obstkuchen wie Zwetschkenkuchen oder Käsekuchen gemacht. Aus Mürbeteig werden auch Kekse wie  Ischlerkekse oder Zimt Kekse gebacken.

Mürbeteig gelingt gut mit glattem Mehl.

Grundrezept für Germteig

Kulinarisch ist der Germteig in Europa bei den süßen Verführungen nicht weg zu denken.

Germteig gelingt mit griffigem Mehl besonders gut.

Wie man ein Dampfl macht und wie der Germteig ohne Mühe gelingt, das alles erfahren Sie von unserer Oma. Neben dem Grundrezept für Germteig finden Sie hier die besten Germteig Rezepte zum Nachbacken.

ungarischer Baumkuchen
ungarischer Baumkuchen
« 1 von 12 »

Die besondere Fähigkeit des Germteiges (Hefeteiges) ist seine Fähigkeit aufgehen zu können. Während des Knetens des Germteiges quillt das enthaltene Gluten auf und bekommt so seine zähe Konsistenz.

Grundrezept für Quark Öl Teig

Ein Quark-Öl-Teig ist einfach und schnell zubereitet. Quark-Öl-Teig eignet sich bestens für Obstkuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*