Rote Bete Brownies

Diese rote Bete Brownies sind richtig fluffig, schokoladig und im ersten Moment erkennt man nicht das im Teig rote Bete drinnen sind. Achtung: Ein Brownie der richtig süchtig macht.

Rote Bete Brownies
Rote Bete Brownies

Jetzt schon an Weihnachten denken, denn es gibt Omas Taschenbuch für Weihnachtsplätzchen. Es gibt dieses Taschenbuch jetzt auch für Kindle:

Zutaten:
250 g rote Bete
170 g Mehl 550
200 g Zartbitter Schokolade
200 g Butter
200 g Rohrzucker
120 ml Wasser
30 g gemahlene Leinsamen
5 ml Vanilleextrakt
1 Tl Backpulver
1/2 Tl Salz

Beschwipste Punschkrapfen

Der beschwipste Punschkrapfen ist eine österreichische Süßspeise. Er ist süß, rumig und rosarot. Hier findet Ihr Omas Rezept zum selber Backen.

Beschwipste Punschkrapfen
Beschwipste Punschkrapfen

Zutaten für 12 Punschkrapfen:
Für das Biskuit:
10 Eier
100 g Puderzucker (Staubzucker)
2 Päckchen Vanillezucker
50 g Mehl
50 g Maisstärke
1 Päckchen Backpulver
3 El Marillenmarmelade (zum Bestreichen)
Punschglasur (siehe am Ende des Rezeptes)
Für die Punschfülle:
5 El Marillenmarmelade
5 El Kristallzucker
125 ml Wasser
250 ml Orangensaft
125 ml Rum
2 Rippen geschmolzene Schokolade

Omas 1 Euro Rezepte gibt es auch als Taschenbuch:

Omas Mehlspeisenküche

Mehlspeise ist ein Begriff der in der altbayrischen und der österreichischen Küche verwendet wird.

Mehlspeise ist ein Oberbegriff für diverse Süßspeisen, Gebäcke oder Kuchen, die man als Haupt- oder Nachspeise servieren kann.

Omas Mehlspeisenküche
Omas Mehlspeisenküche

Mehlspeise, der Begriff für süße Nachspeisen, hauptsächlich nach Art der Wiener Küche verwendet. Dazu gehören Buchteln, Palatschinken, süße Schmarrn, Strudel, Knödel, Nockerl und Tascherl. Neben Mehl werden Mehlspeisen aus Grieß, Reis, Kartoffeln, sowie Eiern, Zucker, Milch, Butter und Früchten zubereitet. Mehlspeisen werden durch backen, braten oder kochen zubereitet.

In Omas Mehlspeisenküche findet Ihr sicher die passende Süßigkeit für Euren Geschmack.

Milchreisstrudel

Den Milchreisstrudel kann man auch unterwegs ohne Löffel genießen.

Aber auch als süßes Dessert kommt er sehr gut an. So einfach kann günstig kochen sein.

Milchreisstrudel
Milchreisstrudel

Zutaten für 8 Portionen:
1 Packung Blätterteig 1,30 Euro
1 l Milch 1 Euro
2 Becher Milchreis (ca. 500 g) 75 Cent
40 g Butter 25 Cent
1 Packung Vanillezucker 10 Cent
1 Tl Zimt 5 Cent
2 El brauner Zucker 2 Cent
1 Ei 20 Cent
2 El Puderzucker (Staubzucker) 3 Cent

Käselangos

Langos mit Käse gefüllt. Langos einmal anders gemacht. Normal wird auf den Langos ein geriebener Käse darauf gestreut. In diesem Rezept wird der Langos selber mit Käse gemacht und noch zusätzlich Käse in den Langos gefüllt. Echt lecker, probiert es einmal aus. Der Langos ist auch nicht wie üblich mit Hefe gemacht. Damit verringert sich die Kochzeit erheblich und man kann ihn schon früher genießen.
Also ein Langos für so richtige Käseliebhaber.

Käselangos
Käselangos

Zutaten für 6 Langos:
500 g Weizenmehl
1/2 Packung Backpulver
250 ml Naturjoghurt
1 Tl Zucker
200 g geriebener Gouda oder Emmentaler
500 ml Öl zum Braten
1 Tl Salz
Knoblauch zum Bestreichen

Bananen Muffins

Das beste Rezept um braune Bananen, die schon leicht braun sind, zu verwerten. Wenn man bedenkt das Muffins im Kaufladen um die 2 Euro kosten, dann ist es natürlich viel besser sie zu Hause selber machen. Selber gemachte Bananen Muffins kosten nur ca. 43 Cent das Stück.

Bananen Muffins
Bananen Muffins

Zutaten für 6 große Muffins:
3 Bananen 80 Cent
2 Eier 40 Cent
2 Äpfel 40 Cent
200 g Mehl 20 Cent
1 Packung Backpulver 20 Cent
50 g geriebene Haselnüsse 50 Cent
30 g Zucker 3 Cent
etwas Butter zum Einfetten 5 Cent
1 Prise Zimt

Kaiserschmarren

Der Kaiserschmarren zählt zu den bekanntesten Süßspeisen (Mehlspeisen) der österreichischen Küche.
Der Kaiserschmarren wird in der Pfanne aus einem Omelette- bzw. Eierteig gemacht und wird mit Staubzucker bestreut. Oft werden auch Rosinen beigegeben.
Meist wird er mit einem Zwetschkenröster serviert.

Früher wurde der Schmarren in ländlichen, bäuerlichen Gegenden gemacht. Lange galt er als „arme Leute Essen“ für Bauern.
Da auf den Höfen immer Milch, Eier, Mehl und Schmalz vorhanden waren, wurden daraus viele  Pfannengerichte zubereitet.

Besonders bei den Holzknechten waren Schmarren beliebt, denn sie durften nicht viel kosten und mussten energiereich sein.

Apfelschmarren

Ein einfaches Rezept ist dieser Apfelschmarren mit einer Zubereitungszeit von ca. 45 Minuten.  Omas Apfelschmarren ist locker, leicht und einfach zum Nachmachen.

Apfelschmarren
Apfelschmarren

Zutaten für 2 Personen:
2 Äpfel 60 Cent
2 Eier 40 Cent
70 ml Milch 15 Cent
60 g Mehl 10 Cent
25 g brauner Zucker 10 Cent
1 El Zucker 1 Cent
1 El saure Sahne 5 Cent
3 El weiche Butter 20 Cent
Puderzucker 2 Cent
Salz

Omas 1 Euro Rezepte gibt es als Taschenbuch und in der Kindle Version:

Pfannkuchen ohne Mehl

Oft wollen wir etwas Süßes, aber die vielen Kohlehydrate und kcal sagen dann doch meistens nein. Aber keine Sorge denn es gibt auch Pfannkuchen die ganz ohne Mehl gemacht werden und so zu den Low Carb Gerichten gehören.

Unser Tipp: Leckere Low Carb Pfannkuchen ohne Mehl.

Pfannkuchen ohne Mehl
Pfannkuchen ohne Mehl

Zutaten für 6 Personen:
500 g Quark
2 Eier
1 EL Stevia
1/2 TL Salz
1 EL Gluten
2 El Zucker
2 El Margarine

Salzburger Nockerl

Eine Süßspeisen Spezialität aus Österreich! Die wenigstens trauen sich Salzburger Nockerl zu machen, da den meisten diese Mehlspeise zusammen fällt.

Salzburger Nockerl
Salzburger Nockerl

Wenn sie aber Omas Tipps beachten, gelingen die Salzburger Nockerl sicher. Probieren Sie es aus!
Tipp 1:
Der Hauptgrund wieso der Eischnee in sich zusammenfällt:
Das Eiweiss muss sorgfältig vom Eigelb getrennt werden, sonst fällt der Eischnee in sich zusammen.
Tipp 2:
Die Eier sollten ganz frisch sein und gleich aus dem Kühlschrank verarbeitet werden.
Tipp 3:
Die Rührschüssel und auch der Schneebesen für den Eischnee schlagen muss fettfrei sein.

Pages: 1 2 3 4 5 6 Next