Suppenrezepte

Suppenrezepte für die gesunde und schlanke Küche

Gesunde, leckere kalorienarme Suppenrezepte für ihr Wohlbefinden in Sachen Abnehmen und gesunder Ernährung. Bei allen Kochrezepten finden sie die Werte für kcal, Fett, Eiweiß und verwertbaren Kohlenhydraten.

Broccolicremesuppe

Broccolicremesuppe

Tipp für gesundes Essen!

Verzichten sie auf Fertigprodukte, auf Speisen mit zu viel Fett und um dem Hunger entgegen zu wirken reicht oft ein großes Glas Wasser

Omas gesunde Suppenrezepte

Indische Linsensuppe
Gurkensuppe mit Buttermilch
Karotten Joghurt Suppe
Kohlsuppe
Minestrone
Kaesesuppe
Kartoffel Lauch Suppe
Omas Gemüsesuppe
Blumenkohlcremesuppe
Bio Graupensuppe
Biersuppe
Zucchinicremesuppe
Frühlingszwiebelsuppe
Linsensuppe mit Kartoffeln
cremige Kürbiscremesuppe

Es gibt verschiedenste Arten von Suppen. Die am meist gekochten Suppen sind die klare und gebundene Suppen. Weiters gibt es noch Püreesuppen, Rahmsuppen, Schleimsuppen, Gemüsesuppen, Eintöpfe und Kaltschalen.

Omas Gemüsesuppen wie die einfache Gemüsesuppe, die cremige Karottensuppe oder die frische Tomatensuppe sind besonders hervor zu heben.

Unter den Rahmsuppen sind meine Favoriten die Kartoffelrahmsuppe, die Bio Kürbiscremesuppe, die Broccolicremesuppe und die Karfiolcremesuppe.

Bei den Kaltschalen kann ich Euch die geeiste Gurkensuppe mit Sauerrahm ans Herz legen.

Die Suppe war früher das Nahrungsmittel der ärmeren Bevölkerung und wurde als Frühstücksspeise und als Eröffnung von großen Menüs serviert. Sie wurde auch als klassische Mahlzeit für erkrankte Menschen gereicht.

Das erste mal wurde die Suppe schon in der Steinzeit gemacht. Weiters wurden in mittelalterlichen Küche dicke Suppen und Muse zum Frühstück gegessen, wie die Mehlsuppe.

Die ersten Verfeinerungen der Suppenrezepte fanden in der Renaissance statt.

Der sogenannte Rumfordsuppe (Eintopf) diente zur sparsamen Masseversorgung von Soldaten, Bettlern und Arbeitslosen. Der Zweck der Massenversorgung brachte der Suppe wieder den Ruf eines Gerichts der verarmten Bevölkerung ein.