Rezepte zum Vorkochen

Rezepte zum Vorkochen

Rezepte zum Vorkochen, die ganz in Ruhe vorgekocht und am nächsten Tag nur noch aufgewärmt werden müssen. Oder auch in der Mikrowelle aufwärmen. Bestens geeignet für Berufstätige, denen man etwas zum Essen in die Arbeit mitgibt.

Hier finden Sie die passenden Rezepte zum Vorbereiten und später Aufwärmen. „Heute wird gekocht, morgen gegessen“!

Omas Krautfleckerl

Krautfleckerln sind das perfekte Gericht um sie am nächsten Tag wieder aufzuwärmen.

Krautfleckerl

Omas Krautfleckerl

zum Rezept

Den Weisskrautkopf vom Strunk befreien vierteln und in kleine Quadrate schneiden.
Den Zwiebel schälen, klein würfeln und in einer großen Pfanne mit heißem Öl glasig andünsten Das geschnittene Kraut dazu geben und mit Essig ablöschen.

Mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker, Paprika und Kümmel würzen und mit ca. 200 ml Wasser aufgiessen.

Ungefähr 30 Minuten köcheln lassen und wenn nötig etwas Wasser nachgießen.

In der Zwischenzeit die Fleckerl in einem zweiten Topf mit Salzwasser ca. 8 Minuten kochen. Danach die Fleckerl in einem Sieb gut abtropfen lassen und mit dem Kraut vermischen.

Die Krautfleckerl auf Teller servieren und mit Omas grünen Salat einfach nur genießen.

gebackene Kartoffelnudeln

gebackene Kartoffelnudeln

gebackene Kartoffelnudeln

zum Rezept

Kartoffel in einem Kochtopf weich kochen. Die Kartoffel etwas auskühlen lassen und schälen. Die Kartoffel durch eine Kartoffelpresse drücken und in einem auf 100° vorgeheiztem Backrohr 15 Minuten ausdampfen lassen.
Dann die Kartoffelmasse mit Mehl, Stärke, Dottern, Butter, Salz und Muskat rasch zu einem Teig kneten. Aus dem Teig fingerdicke Nudeln wuzeln.
Salzwasser in einem Kochtopf zum Kochen bringen und die Kartoffelnudeln 1 Minute kochen. Dann die Kartoffelnudeln herausnehmen und abtropfen. In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die Nudeln darin schwenken.
Für den Guss Butter, Milch und Eier verrühren und etwas salzen. In einer befetteten Gratinform die Kartoffelnudeln schlichten und den Guss über die Nudeln gießen und in einem auf 180° vorgeheizten Backrohr ungefähr 25 Minuten backen.

Grammelknödel

Die Klöße vom Vortag ins kalte Wasser geben und sie sind dann nach dem Aufkochen wieder wie frisch.

Grammelknödel

Grammelknödel

zum Rezept

Die Kartoffel in einem Topf kochen und noch in heißem Zustand durch eine Kartoffelreibe drücken.

Diese Kartoffelmasse mit Ei, Mehl und Salz zu einem geschmeidigen Teig kneten und aus diesem mit einem Löffel etwa 12 gleich große Stücke ausstechen und auf einer bemehlten Fläche so ausdrücken bzw. auswalken, dass gleichmäßige Teig Kreisstücke entstehen.

Die Grammeln und Petersilie gleichmäßig auf die Teigstücke verteilen. Daraus kleine Knödel formen.

In einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Grammelknödel  ca. 10 Minuten leicht wallend kochen, bis sie an die Wasseroberfläche aufsteigen.

Lasagne lässt sich auch gut aufwärmen, besonders wenn sie ohne Fleisch gemacht wird.

vegetarische Linsenlasagne

Lasagne egal in welcher Form ist ja schon einmal lecker, aber habt Ihr schon mal eine vegetarische Lasagne probiert?

vegetarische Linsenlasagne

vegetarische Linsenlasagne

zum Rezept

Möhren putzen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und auch klein schneiden.
Das Olivenöl in einem Kochtopf erhitzen und Möhren, Zwiebel und Knoblauch unter Rühren gute 5 Minuten andünsten. Die Linsen dazu geben und weitere 5 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer und und Kräuter vermischen.
Die passierten Tomatenen und die geschnittenen Champignons dazugeben und alles für weitere 20 Minuten köcheln lassen. Gegebenenfalls etwas Wasser dazu geben.

Eine Auflaufform mit Butter einfetten. Dann die erste Schicht mit der Linsensoße in die Auflaufform geben, danach 4 Lasagneplatten darüber legen.

Die Schichten abwechselnd in die Auflaufform geben, bis diese voll ist und mit geriebenen Käse bestreuen.

Die Linsenlasagne für ca. 30 bis 35 Minuten bei 180 °C Grad auf mittlerer Schiene in den Ofen geben. Überbacken bis sie goldbraun ist.

Nach dem Backen mit dem Basilikum garnieren und genießen.

Auch Gulasch jeder Art lässt sich leicht am nächsten Tag aufwärmen.

Omas Kartoffelgulasch

Wenn man ein Kartoffelgulasch zubereitet ist sowieso immer besser wenn man gleich mehr macht.

Omas Kartoffelgulasch

Omas Kartoffelgulasch

zum Rezept

In einen Kochtopf die Butter geben und darin die Zwiebelstücke und den gepressten Knoblauch kurz anbraten. Das Paprikapulver dazu geben umrühren und sofort mit Wasser aufgießen.
Die Kartoffelstücke in den Kochtopf geben. Danach Kümmel, eine Prise Salz und Pfeffer, das Lorbeerblatt, Majoran und den Suppenwürfel in den Kochtopf geben. Gut verrühren und solange kochen bis die Kartoffeln gar sind.
In der Zwischenzeit in einer Rührschüssel den Sauerrahm mit dem Mehl vermischen. Nachdem die Kartoffeln im Gulasch bissfest gekocht sind, die Sauerrahm-Mehlmischung, das Tomatenmark und die klein geschnittenen Wiener Würstchen in den Kochtopf dazugeben und gut verrühren. Kurz noch einmal aufkochen lassen bis eine dickliche Masse entsteht.
Alles kräftig mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken. Das Lorbeerblatt entfernen und gleich heiß servieren.

  • Blog abonnieren und kein neues Rezept verpassen

    Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

    Schließe dich 193 anderen Abonnenten an