Kirschmichel

Kirschmichel

Der Kirschmichel ist ein besonders beliebter Kirschauflauf. Er ist in mehreren Regionen Deutschlands beliebt. Man kann den Kirschmichel entweder zum Nachtisch als Süßspeise servieren, oder mit einer Suppe als Hauptspeise reichen.

Jetzt in der Kirschsaison schmeckt der Kirschmichel natürlich mit frischen Früchten am besten. Nach dieser greifen wir zu abgetropften Sauerkirschen aus dem Glas. Der Kirschmichel ist natürlich sehr beliebt da man ihn mit altbackene Brötchen machen kann.

Falls man Kirschen selber pflücken kann und altbackenes Brot zu Hause hat kostet der ganze Kirschmichel nur günstige ~1,88 Euro

Kirschmichel

Kirschmichel

Zutaten:
700 g Kirschen
200 g altbackene Brötchen oder Weißbrot
200 ml Milch 20 Cent
4 Eier 80 Cent
100 g Butter 60 cent
2 El Butterflöckchen 5 Cent
100 g Zucker 10 Cent
2 El Zucker 2 Cent
1 Tl Puderzucker 1 Cent
Paniermehl (Semmelbrösel) für die Form

besonders benötigte Küchengeräte:

Zubereitung des Kirschmichel:

Zunächst entstielt und entkernt man die reifen Kirschen (am besten mit einem Kirschentkerner “Kirschomat”).

Kirschenentkerner

Kirschenentkerner

 

Eine hohe Auflaufform einfetten und das Paniermehl ausstreuen. Das Weißbrot (altbackene Brot) in kleine Würfel schneiden und in der Milch 10 Minuten einweichen.

Die Eier trennen. Die 100 g Butter und 100 g Zucker in einer Rührschüssel cremig rühren. Das Eigelb unterrühren und die Brotmasse mit vermischen. In einer weiteren Rührschüssel das Eiweiß mit einer Prise Salz mit einem Handrührer steif schlagen und vorsichtig in die Ei-Brotmasse unterheben.

Brotmasse und Kirschen abwechselnd in die Auflauform schichten. Zum Schluss mit einer Brotmasse abschließen. In einem auf 180° vorgeheiztem Backrohr den Kirschauflauf 50 Minuten backen. 10 Minuten vor Ende der Backzeit 2 EL Zucker und 2 El Butterflöckchen auf den Kirschauflauf streuen.

Mit Puderzucker bestreut servieren.

Mehr Rezepte mit Kirschen sind versunkene Kirschen, der Kirschstrudel, der Kirschenkuchen, das Kirsch Tiramisu, der Kirschstrudel und der Kirschkuchen.

Aber falls zu viele Kirschen übrig bleiben kann man Kirschen auch haltbar machen.

Veröffentlicht unter Mehlspeisen und abgelegt unter:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Music unlimited

Music unlimited

Küchengeräte Bestseller

Küchengeräte Bestseller

Geld sparen

Werbung

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien
%d Bloggern gefällt das: