billige Rezepte

billige Rezepte Wochenplan von Mo. 22.04. – So. 28.04.

Diese Woche heißt es wieder einmal billige Gerichte zubereiten. Egal ob es Fleischgerichte, Nudeln mit Sauce oder mit Gemüse sind. Gerichte billig, schnell und einfach zubereiten. Schnelle einfache Gerichte von der Oma schmecken allen.

Am besten am Samstag oder Sonntag eine Einkaufsliste machen für billige Rezepte. Damit dann am Montag einmal einkaufen, und das war es. Die Gerichte in den verschiedenen Wochenplänen lassen sich natürlich beliebig tauschen.

Diese Woche gibt es nur billige Rezepte. Viele, viele leckere schnell und einfach zubereitete Kochrezepte. In großen Mengen kann man auch noch sehr viel Geld einsparen.

Verpassen Sie keinen Wochenplan für billige Rezepte. Er wird spätestens jeden Montag um 08:00 veröffentlicht.

  • Blog abonnieren und kein neues Rezept verpassen

    Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

    Schließe dich 223 anderen Abonnenten an

günstig kochen mit billige Kochrezepte:

Günstiger Wochenplan  Gesunde Ernährung

Auswahlliste:

Mo. 22.04. Zwiebelkuchen mit Speck

Zwiebelkuchen mit Speck

Zwiebelkuchen mit Speck

Rezept-Zutaten für 6 Personen:
200 g Speck 2,4 Euro
5 Zwiebel 50 Cent
300 g Mehl 40 Cent
4 Esslöffel Öl 4 Cent
1 Ei 20 Cent
1 Becher Sahne 25 Cent
125 ml Wasser
Salz

Und so wird der Zwiebelkuchen mit Speck gemacht:

Zwiebel und Speck in kleine Würfel schneiden.
Einen Teig kneten aus Mehl, Ei, Wasser, Öl und einer Prise Salz. Den Teig ungefähr in einer Form machen, den die Auflaufform hat. Den Teig dann dünn ausrollen und einen leichten Rand formen. Auf den Teig die Zwiebel und den Speck verteilen und dann die Sahne über alles verstreichen. Den Teig in die Auslaufform und bei 220° auf der mittleren Schiene im Backofen ca. 25-30 Minuten backen (die Zwiebel sollten an den Rändern krustig sein).

Dieses Zwiebelkuchen mit Speck Rezept ist nicht nur billig sondern auch sehr nährreich.
Preis pro Person ~63 Cent
Nährwerte pro Person: 507 kcal
2220 kj
10,8 g Eiweiß/Protein
30,9 g Fett
38,7 g verwertbare Kohlenhydrate

Di. 23.04. gebratene Spaghetti

Dieses Rezept für gebratene Spaghetti eignet sich besonders gut wenn am Vortag Spaghetti übrig geblieben sind. Oder man macht absichtlich am Vortag ein Spaghetti Gericht und man kocht doppelt so viele Spaghetti wie nötig. Dann hat man gleich ein typisches 2 Tages Gericht.

gebratene Spaghetti

gebratene Spaghetti

Zutaten für 6 Personen:
750 g Spaghetti 80 Cent
1 größerer Zwiebel (150 Gramm) 15 Cent
3 Knoblauchzehen 10 Cent
3 Esslöffel Öl 3 Cent
Flüssige Maggiwürze 5 Cent
Salz und Pfeffer

benötigte Küchengeräte:

Kochtopf mit GlasdeckelWokpfanne 28 cm

Und so werden gebratene Spaghetti gemacht:

Die Spaghetti in einem Kochtopf in kochendem Salzwasser je nach Geschmack gar kochen und dann abseihen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken. In einer großen Pfanne (am besten in einer Wokpfanne) das Öl erhitzen und den Zwiebel und Knoblauch glasig anbraten. Dann die gekochten Spaghetti dazu geben und anbraten. Während dem Anbraten der Spaghetti mit Salz und Pfeffer würzen. Jetzt noch etwas Maggiwürze beimischen und die Pfanne von der Herdplatte stellen, und noch ein paar mal umrühren.

Preis für 1 Portion gebratene Spaghetti ~0,22 Euro
Nährwerte pro Person: 494 kcal
2053 kj
15,8 g Eiweiß/Protein
6,4 g Fett
90,5 g verwertbare Kohlenhydrate

Mehr zum Thema Spaghetti Reste verwerten.

Wenn Sie frische, selber gemachte Nudeln bevorzugen (die natürlich um ein vielfaches besser schmecken) und sich eine Nudelmaschine zulegen wollen, sollten Sie vorher unseren Nudelmaschinen Vergleich lesen. Da wird Ihnen die Auswahl Ihrer Nudelmaschine dann um einiges leichter fallen.

Nudelmaschine

Nudelmaschine

Das beste und günstigste an Nudeln ist, das man sie selber machen kann. Nicht nur das sie dann billiger sind, sie schmecken dann auch besser und sind immer frisch.

Jetzt nur EUR 29,99 mit GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Nudelmaschine 150 mm Teigbreite | Verstellbare Knetwalze in 9 Stufen

Mi. 24.04. Migas

Ein Gericht armer Spanier, Migas ist günstig und schnell gemacht. Sollte einmal Brot übrig geblieben sein, dann ist es die beste Verwendung für dieses Gericht.

Migas

Migas

Das frühere arme Leute Essen darf heute in keiner gut sortierten Tapas Bar in Spanien fehlen.

Zutaten für 4 Personen:
6 Scheiben altes Brot oder Weizenbrot
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
2 rote Paprikaschoten
100 g gewürfelter Speck
Curry- und Chilipulver
70 ml Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung der Migas:

Zwiebel schälen und in dünne Streifen schneiden. Knoblauch schälen und pressen. Paprikaschoten waschen, entkernen und klein würfeln. Das Brot in kleine Stücke schneiden.

In einer Pfanne die Hälfte vom Olivenöl erhitzen und die Zwiebelstreifen darin anbraten, den gepressten Knoblauch, den gewürfelten Speck und die klein gewürfelten Paprika dazugeben. Nach Geschmack würzen und so lange rösten, bis der Paprika bissfest gar ist.
In einer anderen Pfanne die andere Hälfte des Olivenöl erhitzen und die Brotstücke darin goldbraun braten bis es schön knusprig sein.

Danach alles zusammen mischen und auf Teller anrichten.

Da nicht nur die armen Bauern dieses Gericht zubereiteten, sondern auch die Winzer, wurde die Weinlese mit einer guten Migas Pfanne und Garnacha Trauben gefeiert.

Do. 25.04. Pasta mit Bärlauchpesto

Bärlauch gibt es im Frühling überall. Pflück dir eine Handvoll und mach daraus eine Pasta mit Bärlauchpesto. Diese Pasta wirst du in der Bärlauch Saison sicher einmal in der Woche kochen!

Also Arbeitskleidung ablegen und ab in die Küche. 20 Minuten später könnt ihr eure Pasta schon genießen.

Pasta mit Bärlauchpesto

Pasta mit Bärlauchpesto

Zutaten für 4 Personen:
500 g Spaghetti
140 g Bärlauch
80 ml Olivenöl
30 g Pinienkerne
50 g geriebener Parmesan
1 Zitrone
Salz und Pfeffer

Zubereitung der Pasta mit Bärlauchpesto:

In einem Kochtopf die Spaghetti in Salzwasser al dente kochen.
In der Zwischenzeit in einer Pfanne die Pinienkerne ohne Öl kurz anrösten.

Den Bärlauch grob hacken und mit Olivenöl, Pfeffer, dem geriebenen Parmesan, den gerösteten Pinienkerne (bis auf 1 El), den Saft aus einer Zitrone und den Abrieb der Zitronenschale mit einem Handrührer so lange mixen, bis keine Stückchen von den Kernen mehr zu sehen sind. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.
Die Pasta abgießen und zurück in den Kochtopf geben. Das Pesto untermengen und ordentlich mit den Spaghetti vermischen.
Auf Teller aufteilen und die restlichen Pinienkerne dazu geben.

Fr. 26.04. Backofen Blumenkohl

Omas Rezept für panierten Blumenkohl aus dem Backofen. So lecker haben Sie Blumenkohl noch nie serviert bekommen. Backofen Blumenkohl im Backrohr schnell und einfach mit Olivenöl geröstet.

Backofen Blumenkohl

Backofen Blumenkohl

Zutaten für 4 Personen:
1 Blumenkohl 1,20
100 g Paniermehl (Semmelbrösel) 10 Cent
1 Knoblauchzehe 2 Cent
1 Tl Paprikapulver 2 Cent
2 Eier 40 Cent
100 g geriebener Käse 1 Euro
2 El Olivenöl 5 Cent
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zuerst entfernt man die äußeren Blätter des Blumenkohl. Dann schneidet man den Blattansatz und das Strunkende ab. Jetzt die Blumenkohlröschen mit einem kleinen Messer rund um den Strunk abschneiden. Zum Schluss die Blumenkohlröschen in einem Sieb abspülen.

Die Blumenkohlröschen in einem Kochtopf mit gesalzenen Wasser 5 Minuten kochen. Danach das Wasser von den Röschen abgießen und mit kaltem Wasser abspülen.

Die Knoblauchzehe schälen und zerdrücken.
In einer großen Rührschüssel den geriebenen Käse, das Paniermehl, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Paprikapulver gut vermischen. In einer anderen Schüssel die Eier hinein und verquirlen.

Eine Bratplatte mit Öl bestreichen.
Die Blumenkohl Röschen durch die Eier ziehen und dann in die Käse Paniermehl Mischung ziehen. In die Bratplatte legen und in einem auf 200° vorgeheizten Backofen ca. 15-20 Minuten backen.

Preis pro Person ~70 Cent
Nährwerte pro Person: 239 kcal
1017 kj
17,7 g Eiweiß/Protein
11,3 g Fett
12,3 g verwertbare Kohlenhydrate

Sa. 27.04. Karottenauflauf

Ein einfach nach zu kochendes Rezept ist dieser Karotten Auflauf. Er wird aus Reis, frisch geraspelten Karotten, frischer Petersilie, mit einem Guss aus Eiern und etwas Milch gemacht und im Backofen gebacken.
Dieser Karotten Auflauf ist mit einem Salat ein ausreichend sättigendes vegetarisches Hauptgericht für 4 Personen. Man kann ihn aber auch als Beilage zu Fleisch, Fisch oder Frikadellen reichen.

Karotten Auflauf

Karotten Auflauf

Zutaten für 4 Personen:
200 g Reis  20 Cent
300 ml Wasser
1/2 Gemüsebrühen Würfel  10 Cent
400 g Karotten (Möhren)  40 Cent
3 Eier  60 Cent
100 ml Milch 1,5 % Fett  10 Cent
1 Bund Petersilie  70 Cent
Prise Muskatnuss 2 Cent
30 g Parmesan  30 Cent
10 g Butter  5 Cent
Salz
Pfeffer

Zubereitung des Karotten Auflauf:

Wir machen den Reis nach der Quellreismethode. Hier wird der Reis mit gerade so viel Flüssigkeit aufgekocht, wie der Reis aufnehmen kann. Mit dieser Quellmethode bleiben die Vitamine und Vitalstoffe im Reis. Für 200 g Reis nehmen wir 400 ml Wasser und einen halben Gemüsebrühen Würfel. Reis und Wasser in einen Kochtopf und aufkochen lassen. Dann den Deckel rauf und bei sehr schwacher Hitze den Reis kochen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist.

Die Karotten mit einem Sparschäler abziehen und mit einer Vierkantreibe grob reiben.
Diese Karottenraspel mit dem Reis vermischen.
Die Eier in einer Schüssel verquirlen. Die Milch und eine Prise Muskatnuss dazu und mit Salz und Pfeffer würzen. Dieses Gemisch unter die Karotten- Reismischung unterheben.

Die Petersilie fein schneiden und auch mit der Masse vermischen. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und die ganze Masse einfüllen. Die Oberseite glatt streichen, den geriebenen Parmesan und ein paar Butterflöckchen darüber streuen .

Den Karotten Auflauf in einen auf 210 ° vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen.

Preis pro Person ~0,59 Euro
Nährwerte pro Person: 190 kcal
798 kj
7 g Eiweiß/Protein
6 g Fett
25 g verwertbare Kohlenhydrate

So. 13.01. Kartoffelplätzchen mit Joghurt Dip

Kartoffelplätzchen mit Joghurt Dip

Kartoffelplätzchen mit Joghurt Dip

Zutaten für 4 Personen:
800 g Kartoffeln 1 Euro
2 El Crème fraîche 10 Cent
50 g Butter 40 Cent
120 g Joghurt 40 Cent
1 Knoblauchzehe 2 Cent
1 Tl Kreuzkümmel
1 Tl Salz
Pfeffer

Zubereitung der Kartoffelplätzchen:

Die Kartoffeln schälen und mit einem Kartoffelstampfer stampfen. Crème fraîche unterrühren mit Salz, Kreuzkümmel und Pfeffer würzen. Die Kartoffelmasse zu 12 Kartoffelplätzchen formen.

In einer Pfanne Butter erhitzen und die Plätzchen bei mittlerer Hitze von jeder Seite ca. 5 Minuten braten.

Zubereitung der Joghurtsauce:

Knoblauch schälen, mit einer Knoblauchpresse zerdrücken unter das Joghurt mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Kartoffelplätzchen mit der Joghurtsauce servieren.

Preis pro Person ~0,48 Euro
Nährwerte pro Person: 703 kcal
3058 kj
30,4 g Eiweiß/Protein
32 g Fett
65,8 g verwertbare Kohlenhydrate

Omas schnelle einfache Gerichte verabschiedet sich, bis nächste Woche und viel Spaß beim kochen.

 

Ein Kommentar zu “billige Rezepte
  1. Irmgard S. sagt:

    vielen Dank für die tollen Rezepte, bin sehr begeistert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*