So a Schmarrn

So a Schmarrn

„So a Schmarrn!“ ist in Österreich eigentlich eine der höflichsten Arten zu fluchen. Aber Oma meinte immer damit das der Kaiserschmarrn angerichtet ist.

So a Schmarrn

So a Schmarrn

Zutaten für 4 Portionen:

40 g Rosinen
3 El Rum
4 Eier
250 ml Milch
130 g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
5 El Feinkristallzucker
4 El Butter
Puderzucker (Staubzucker) zum Bestreuen

Zwei neue Taschenbücher von Omas 1 Euro Rezepte sin im Handel erhältlich. Mit Brotbacken wie zu Omas Zeiten und Plätzchen und Kekse für Weihnachten:


Zubereitung:

Rosinen mit Rum vermischen und zwei Stunden stehen lassen.

Die Eier von Eiweiß und Eigelb trennen.
In einer Schüssel die Eigelb mit Milch, Mehl und Vanillezucker glatt rühren.
Die Grillfunktion des Backofens einschalten.
In einer zweiten Schüssel Eiweiß mit Salz und 3 El Zucker mit
einem Handrührer oder Küchenmaschine zu einem steifen Schnee schlagen.
Unter die Eigelbcreme die abgetropften Rosinen kreisförmig, mög­ lichst luftig mischen. Jetzt den Eischnee vorichtig unter die Eigelnmasse heben.
In einer großen beschichteten Pfanne 2 El Butter zerlassen und die Masse eingießen. Bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten auf dem Herd backen.
Dann die Pfanne in den Ofen auf die untere Schiene schieben und auf Sicht goldbraun fertig backen.
Den Schmarren in der Pfanne in Stücke reißen. Butter und die restlichen 2 El Zucker einmischen und den Schmarren unter Schwenken auf dem Herd fertig backen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Kaiserschmarrn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*