Kürbisgugelhupf

Kürbisgugelhupf

Zur Kürbiszeit gibt es einen Kürbisgugelhupf mit orangener Spritzglasur. Wer es besonders süß mag kann den Gugelhupf noch mit Kandiszucker verzieren.

Kürbisgugelhupf

Kürbisgugelhupf

Zutaten:
3 Eier
300 g Zucker
1 Tl Zimt
Abrieb einer 1 Bio-Zitrone
1 Päckchen Vanillezucker
300 g glattes Mehl
1 Päckchen Backpulver
150 g geriebene Nüsse
400 g fein geraspelter Kürbis
250 ml Öl
Butter und Mehl für die Form
Für die Orange-Eiweiß-Spritzglasur:
1 Eiweiß
200 g gesiebter Puderzucker (Staubzucker)
1 Spritzer Zitronensaft
Gelfarbe (orange)

Zwei neue Taschenbücher von Omas 1 Euro Rezepte sin im Handel erhältlich. Mit Brotbacken wie zu Omas Zeiten und Plätzchen und Kekse für Weihnachten:


Zubereitung:

Gugelhupfform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.
In einer Schüssel die Eier mit Zucker, Zimt, Zitronenschalenabrieb und Vanillezucker aufschlagen. In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver und geriebene Nüsse vermischen. Geraspelten Kürbis, mit den trockenen Zutaten vermischen und unter die Eiermischung unterheben. Zum Schluss das Öl einarbeiten.
In die Gugelhupfform füllen und bei etwa 170 °C Heißluft je nach Größe 45 bis 50 Minuten backen. Nach Ende der Backzeit aus der Form nehmen und auskühlen lassen.

Für die Spritzglasur das Eiweiß leicht anschlagen, nach und nach den gesiebten Puderzucker, Glukosesirup und den Zitronensaft hinzufügen. (Mehr Puderzucker macht die Glasur fester, weniger Zucker macht sie weicher.) Alles auf höchster Stufe aufschlagen, bis weiche Spitzen entstehen.
Mit oranger Gelfarbe färben, wenn nötig mit Wasser oder Zitronensaft verdünnen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Omas beste Gugelhupf Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*