Pull apart bread

Pull apart bread

mit Kräutern, Knoblauch und Käse. Was lange währt wird endlich gut, Anlass für diese Volksweisheit war wohl die Zubereitung von Zwiebelbrot (Pull apart bread). Denn je länger du deinem Brot Zeit gibst, desto aromatischer wird es und desto besser gelingt der Teig. Mit Zwiebeln im Teig wird der Geschmack leicht süßlich und sehr würzig.

Pull apart bread

Pull apart bread

Zutaten für das Pull apart bread:
1 Würfel (42 g) Hefe
1 El Zucker
Salz
350 ml lauwarmes Wasser
150 g Roggenmehl
350 g Dinkelmehl
3 El Olivenöl
3 Knoblauch­zehen
1 Bund Petersilie
1⁄2 Bund Basilikum und Rosmarin
100 g plus etwas weiche Butter
125 g geriebener Mozzarella und Bergkäse
Mehl

Omas 1 Euro Rezepte sind jetzt auch als Taschenbuch erhältlich. Stöbert in 60 günstigen Rezepten für die Resteverwertung, Eintöpfe, Aufläufe, leckeren Suppen und einiges mehr.

Zubereitung:

Besonders wichtig ist, den Teig immer wieder in die Länge zu ziehen und zu falten, sodass die Oberfläche sich spannt. Lass dem Teig dabei immer wieder Zeit, sich kurz zu entspannen.

In eine Schüssel die Hefe hinein zerbröckeln. Mit Zucker verrühren. beide Mehlsorten ­Hefe,  lauwarmes Wasser und Öl dazu geben 10 Minuten ruhen lassen und dann das Salz dazu geben. Zu einem glatten Teig mindestens 10 Minuten verkneten und 1 Stunde gehen ­lassen.

In der Zwischenzeit Knoblauch schälen, sehr fein hacken. Kräuter waschen, trocken schütteln. Blätter und Nadeln abzupfen und fein hacken. Butter schaumig rühren. Knoblauch und Kräuter unterrühren.

Hefeteig auf bemehlter Arbeitsfläche kurz durchkneten. Zu einer Kugel formen, etwas flach drücken (in etwa die Größe wie die Backform hat) und mit einem Messer kreuzförmig einschneiden. Mit der Knoblauchbutter bestreichen und den Käse gleichmäßig in die Ritzen füllen.

Das Backrohr auf E-Herd: 200° C/Umluft: 175° C/vorheizen. Eine runde Backform einfetten und den Teig in die Form geben.
Zu­gedeckt ca. 30 Minuten noch einmal gehen lassen.

Im aufgeheizten Backrohr ­35 bis 40 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen.

Brot selber backen
« 1 von 2 »
Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*