eingebrannte Kartoffeln

Eingebrannte Kartoffeln

in Österreich auch „einbrennte Hund“ genannt. Ein Klassiker aus alten Zeiten.

Eingebrannte Kartoffeln

Eingebrannte Kartoffeln

Die einfachste Art eingebrannte Kartoffeln „Einbrennte“ zu machen ist wenn Kartoffelsalat übrig ist. Dazu macht man eine helle Einbrenn, schüttet den Kartoffelsalat dazu, gibt ein Lorbeerblatt dazu, lässt alles kurz aufkochen und schneidet Essiggurkerl, Knacker oder Frankfurter (Wienerli) hinein.

Einbrennte ohne Salat machen:

Kartoffel kochen, schälen und in Scheiben schneiden. Eine helle Einbrenn machen mit Suppenwürze und Wasser aufgießen, Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, Spritzer Essig oder Gurkerlwasser dazu, kurz köcheln lassen, Wurst und Gurkerl dazu. Das ist die einfache Art.

Statt Wurst ist es auch fein mit gekochtem Rindfleisch, da gibt Oma dann noch etwas Rahm dazu!

Omas günstige Kartoffel Rezepte für Familien
« 1 von 2 »

Und noch ein paar Kartoffelgerichte:

Kartoffelgerichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*