Crème Brûlée Käsekuchen

Crème Brûlée Käsekuchen

Das ist der beste Käsekuchen, den ich je gemacht habe, nämlich der Crème Brûlée Käsekuchen. Wollt Ihr 2 Desserts in einem? Dann los und ab in die Küche.

Crème Brûlée Käsekuchen

Crème Brûlée Käsekuchen

Zutaten:
400 g Doppelrahmfrischkäse,
275 g Kristallzucker,
250 g Magerquark
150 g Mehl
100 g Butter in kleine Stücke geschnitten
4 Eier
1/2 Päckchen Vanille Puddingpulver
2 El Butter und 2 El Mehl für das Backblech

benötigtes Küchengerät:

Springform quadratisch bei Amazon um Euro 19,99.-

Springform quadratisch bei Amazon um Euro 19,99.-

Zubereitung:

Den Ofen auf 180° C vorheizen.

In einer Rührschüssel Mehl, 50 g Zucker, Butter und 1 Ei mit den Knethaken eines Handrührers zu einem glatten Teig rühren. In eine Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit eine Springform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Teig in Größe der Springform ausrollen und die Springform damit auslegen. Mit 25 g Zucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen 15 bis 20 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Die Eier mit 125 g Zucker cremig aufschlagen. Den Frischkäse, das Puddingpulver und den Quark gut unterrühren. Die Masse gleichmäßig in der Springform verteilen.

Wieder im auf 180° C vorgeheizten Backofen 30 bis 35 Minuten backen. Danach den Ofen ausschalten und noch  10 Minuten drinnen lassen. Erst danach herausnehmen auskühlen lassen.

Den Kuchen mit 75 g Zucker bestreuen und mit einem Brenner karamellisieren. Wer keinen Brenner hat der kann den Zucker in einer Pfanne auf höchster Stufe erhitzen bis er eine goldbraune Farbe annimmt und zu schäumen beginnt.

30 Minuten in den Kühlschrank stellen, in Stücke schneiden und servieren.

Omas beste Kuchenrezepte
« 1 von 2 »

 

Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*