Berliner im Ofen gebacken

Berliner im Ofen gebacken

Diese Berliner im Ofen gebacken sind nicht so fett wie die im Fett ausgebackenen. Und glaubt mir, sie sind sicher genau so lecker wie die frittierten Berliner.

Die Zubereitung im Ofen hat den Vorteil, dass die Berliner mit weniger Kalorien als die im Fett gebackenen auskommen.

Berliner im Ofen gebacken

Berliner im Ofen gebacken

Zutaten für ca. 12 Berliner:
500 g Weizenmehl
60 g Zucker
250 ml Milch
20 g Frischhefe (10 g Trockenhefe)
2 Eier
40 g Butterflöckchen
1 Prise Salz

30 g Butter
200 g Konfitüre nach Wahl
20 g Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung der Berliner im Ofen gebacken:

Die Hefe in warmer Milch auflösen. In einer Schüssel das Mehl und den Zucker verrühren.

Danach die Hefemilch, die Eier, 40 g Butterflöckchen und Salz zum Mehl geben und gründlich mit einem Handrührer mit Knethaken 10 Minuten lang verkneten. Da Hefe eine bestimmte Temperatur braucht, um arbeiten zu können, den Hefeteig am besten an einem Ort so um die 25 Grad zugedeckt gehen lassen. Auch darf es nicht ziehen in diesem Raum. Am besten ist es wenn man den Hefeteig zugedeckt in den Backofen stellt und den Ofen auf der kleinsten Stufe aufheizt und ihn dann ausschaltet.

Anschließend den Teig in eingefettete Muffinformen geben und noch einmal 10 Minuten gehen lassen.

Die 30 g Butter erwärmen und die Berliner damit bestreichen. Anschließend in einem auf 180° C vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen. Danach aus der Form nehmen und abkühlen lassen.

Mit einem Spritzbeutel die Konfitüre vorsichtig in die Mitte der Berliner drücken. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Berliner mit Konfitüre

Berliner mit Konfitüre

 

Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*