Becherkuchen

saftiges Becherkuchen Rezept

Omas bester Becherkuchen, wird ganz ohne Waage gemacht. Wer sich nicht sicher ist wie viel eine Becher ist dem hilft diese Tabelle: Masseinheiten und Mengenangaben in der Küche.

Aber mit der Variante Becher ist es eigentlich egal wie groß der Becher ist, denn das Verhältnis bleibt immer gleich.

Becherkuchen mit Kakao und geriebenen Haselnüssen

Becherkuchen mit Kakao und geriebenen Haselnüssen

Zutaten:
1 Becher Rahm
1 Becher Mehl
1/2 Becher Öl
1 Becher Puderzucker (Staubzucker)
1 Becher Benko
3 Eier
1 Becher geriebene Nüsse
1 Packung Backpulver
1 El Butter zum Bestreichen
1 El Paniermehl (Brösel) für die Backform

Zubereitung des Becherkuchen:

Becherkuchen

Becherkuchen

Die Eier von Dotter und Eiklar trennen. Den Eidotter und den Puderzucker in einer Rührschüssel verrühren. Das Öl unter umrühren langsam dazu gießen. Den Becher Rahm löffelweise einrühren.

In einer zweiten Rührschüssel das Benko, das Mehl, die Nüsse und das Backpulver gut vermischen.

Anschließend diese Mischung mit mit der Rahm-Öl-Puderzucker-Eidotter Mischung verrühren.

Was Eiklar mit einem Handrührer zu einem steifen Schnee schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

Eine Springform oder Backform mit Butter einfetten und mit Paniermehl bestreuen. Den Teig in die Backform und in einem auf 180° aufgeheiztem Backofen 1 Stunde backen.

Mit Puderzucker bestreut servieren.

Bei diesem Rezept kannst du die Küchenwaage getrost im Schrank lassen.

Hier gibt es noch viele Kuchenrezepte:

Schoko Birnen Kaffeekuchen
Schoko Birnen Kaffeekuchen
« 1 von 26 »

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*