Teigwaren richtig kochen

Teigwaren richtig kochen

Hier gibt es wichtige Tipps wie man Teigwaren richtig kocht:

Teigwaren richtig kochen

Teigwaren richtig kochen

  • Zuerst muss man aufpassen das man die richtige Menge Wasser nimmt.

Grundsätzlich soll man die zehnfache Menge an Wasser nehmen wie man Teigwaren nimmt. Also für

100 g Teigwaren werden 1 l Wasser verwendet. Zusätzlich gibt man einen Teelöffel Salz für 1 l Wasser dazu.

Frische Nudeln, also selber gemachte kocht man 3 Minuten.

Gekaufte Teigwaren brauchen ca. 7 bis 8 Minuten.

  • Wann gibt man Öl in das kochende Wasser?

Nur bei großen Teigplatten wie Lasagne. Bei frischen Nudeln gibt man einen Schuss Öl dazu. Nur bei frischen Nudeln verhindert das Öl dass sie zusammenkleben. Bei allen anderen Teigwaren kein Öl, hier reicht es öfters umzurühren. Mit dem Umrühren bewegen sie sich ständig im kochenden Wasser, und das verhindert, dass sie zusammenkleben.

  • Falls man eine Sauce zu den Teigwaren macht, diese auf jeden Fall so zubereiten das sie gleichzeitig oder früher fertig ist als die Teigwaren. Sauce kann man warm halten. Nudeln eher nicht.
  • Nach dem Abgießen mit einem Nudelsieb die Nudeln nicht mit kaltem Wasser abschrecken. Denn dann spült man die Stärke von den Nudeln, und die Sauce bleibt nicht mehr so gut haften.
  • Nudeln und Sauce kurz vor dem Servieren in einer großen vorgewärmten Schüssel mischen. So bleibt beides heiß und kann sich gut verbinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*