Aprikosenkuchen

ein kleiner Schoko Aprikosenkuchen mit Walnüssen

fluffiger geht ein Aprikosenkuchen nicht mehr.

Aprikosenkuchen

Aprikosenkuchen

Zutaten für den Aprikosenkuchen:
3 Eier
100 g Butter
50 g Kochschokolade
100 g Mehl
1/2 Packung Backpulver
1 TL Kakao
50 g Kristallzucker
50 g Walnüsse
6 Aprikosen
1 El Paniermehl
75 g Puderzucker

benötigte Küchengeräte:

HandrührerRührschüssel SetKuchenform

 Zubereitung des Schoko Aprikosenkuchen:

Die Eier vom Eiklar und Dotter trennen. In einer Rührschüssel den Dotter und 100 g zerlassene Butter mit einem Handrührer schaumig rühren. in einem kleinen Topf die Kochschokolade leicht erhitzen und in die Dotter-Buttermischung einrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao vermichen.

Den Kristallzucker mit dem Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen und abwechselnd mit dem Mehl-Kakao-Backpulver Gemisch und den zerkleinerten Walnüssen  unter die Dottermasse heben. Eine kleine Kuchenform mit Butter einfetten und mit Paniermehl bestreuen (damit der Kuchen nach dem Backen besser aus der Form heraus geht). Den Teig gleichmäßig in der Kuchenform verteilen. Die Marillen waschen, in die Hälfte teilen, entkernen und auf dem Teig gleichmäßig verteilen.

Die Kuchenform in ein auf 180° vorgeheiztes Backrohr, auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten backen.

Vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestreuen.

Übrigens, der schaumige, geschmackige Kaffee wurde mit der günstigen Petra Kaffeepadmaschine gemacht.

Petra Kaffeepadmaschine

Petra Kaffeepadmaschine

Ein ähnlicher Kuchen, nur zu einer anderen Jahreszeit gemacht ist der Kirschkuchen.

Omas Obstkuchen Rezepte
Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*