Hühnerfrikassee

Hühnerfrikassee

Für diese Hühnerfrikassee kann man auch Hänchenfleischreste verwenden. Damit wäre dieses Rezept natürlich durch die Resteverwertung viel günstiger.

Hühnerfrikassee

Hühnerfrikassee

Zutaten für 6 Personen:
1,5 kg Suppenhuhn
1 Zwiebel
1 Bund Suppengemüse
4 Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
1/2 Tl Salz
2 El Öl
30 g Butter
3 El Mehl
150 ml Milch
100 g Champions
1 Eigelb
60 g Sahne
1 El Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebel schälen und in dünne Streifen schneiden. Suppengemüse grob hacken. Champignons putzen und in Scheiben schneiden.

In einen großen Kochtopf das Huhn mit Zwiebel, Suppengemüse, Pfefferkörner, Lorbeerblatt und Salz hineingeben. Mit Wasser bedecken, aufkochen lassen und dabei den entstehenden Schaum abschöpfen. Nach dem Aufkochen den Herd auf kleinste Stufe stellen und 90 Minuten köcheln lassen.

Danach das Huhn herausnehmen, von der Haut befreien und in kleine Stücke schneiden. In einer Pfanne 2 El Öl erhitzen und die Hühnerstücke darin anbraten. Die Champignons dazu und kurz andünsten. Dann beiseite stellen.

Die Brühe durch ein Sieb in eine Rührschüssel passieren. 400 ml in den Kochtopf wieder geben und warm halten. Das Gemüse und die Gewürze herausnehmen.

In einem Topf die Butter zerlassen, das Mehl einrühren und anschwitzen. Mit der Milch und den 400 ml Brühe ablöschen und unter Rühren aufkochen bis die Sauce leicht andickt. Die Hitze etwas zurückschalten und das Hühnerfleisch mit den Champignons hinzufügen. Ein paar Minuten köcheln lassen und vom Herd nehmen.

In einer Schüssel das Eigelb mit der Sahne verrühren und langsam unter Rühren in das nicht mehr kochende Frikassee geben. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Gut dazu passt gekochter Reis.

Fleischrezepte für wenig Geld
« 1 von 2 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*