Grillen einfach gemacht

Grillen einfach gemacht

Die meisten Hobbyköche meinen, dass Grillen einfach ist und man dabei nichts falsch machen kann. Aber es gibt doch einige Dinge die man beim Grillen beachten sollte. Denn ein Sprichwort sagt: Es ist noch kein (Grill)Meister vom Himmel gefallen.

Damit das Grill Ergebnis auch wirklich gut wird, sollte man auf Go’s und NoGo’s achten.

Grillen einfach gemacht

Grillen einfach gemacht

Fangen wir einmal mit den NoGo’s an:

Das Grillgut nicht auf den Grill legen, wenn die Kohlen noch in Flammen stehen. Der Rauch dieser Flammen enthält  krebserregende Stoffe und diese könnten sich auf das Grillgut übertragen.

Nicht auf die brennenden Kohlen Spiritus oder Benzin gießen. Da hat es schon sehr oft große Verbrennungen an Kopf und Körper gegeben.

Niemals gepökeltes Fleisch grillen. Denn die hohen Temperaturen die beim Grillen entstehen können Giftstoffe in diesem Fleisch entstehen lassen. Wiener Würstchen, Krakauer und anderes Pökelfleisch sollte deshalb nie auf dem Griller zubereitet werden noch anders hohen Temperaturen ausgesetzt werden, um ein Gesundheitsrisiko zu vermeiden.

Kein in Öl mariniertes Fleisch auf den Griller legen. Das herabtropfende Fett entfacht Flammen und das Grillgut verbrennt.

Tipps für einen gelungenen Grillabend, die sogenannten Go’s:

Grillen einfach gemacht und perfekt gegrillt dank einem Griller mit Deckel:

Der Deckel verkürzt die Garzeit Ihres Grillgutes.
Wer mit einem Grilldeckel grillt, verhindert dass das Grillgut nicht austrocknet oder gar zäh wird.
Ein Deckel sorgt auch dafür das die Hitze das Grillgut von allen Seiten gleichmäßig erreicht.
Die Rauchentwicklung ist natürlich auch ein Faktor um mit Deckel zu grillen.

Das Grillgut erst dann aufzulegen, wenn die Kohle eine richtige Glut hat. Die Kohle sollte mit weißer Asche überzogen sein. Auch kann man mit der Hand testen ob die Kohle die richtige Temperatur hat. Dafür halten Sie einmal kurz die Hand ca. 10 cm über die Glut. Wenn Sie die Temperatur nicht länger als 3-4 Sekunden aushalten, können Sie Ihr Grillgut getrost auf den Grillrost legen und das garen beginnen.

Das in Öl marinierte Fleisch in einer Grilltasse auf den Rost legen.

Grillen mit Holzkohle, um einen perfekten Grillgeschmack mit einem Hauch Raucharoma zu bekommen. Wer mit Holzkohle grillt erhält nicht nur den typischen Grillgeruch, sondern er bekommt auch den authentischen Geschmack des Grillguts.

Und zum Schluss nach dem Grillen den Rost auskühlen lassen und gründlich reinigen. Fettreste können mit einer Drahtbürste leicht entfernt werden. Sonst eignet sich ein Kaffeesatz besonders gut zum Reinigen des Grillers.

günstige Rezepte zum Grillen:

da eignen sich am besten Cevapcici dazu, denn Hackfleisch ist sehr günstig.

Cevapcici

Cevapcici mit Pommes Frittes

Cevapcici mit Pommes Frittes

zum Rezept

Cevapcici in Speckmantel

Cevapcici in Speckmantel

Cevapcici in Speckmantel

zum Rezept

Küchen Guide
Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*