Apfelstrudel mit Nüssen

Apfelstrudel mit Nüssen

Omas Apfelstrudel mit Nüssen ist gar nicht so schwer zuzubereiten. Mit Omas Rezept kann sicher nichts mehr schiefgehen.

Apfelstrudel mit Nüssen

Apfelstrudel mit Nüssen

Früher war der Apfelstrudel eine Marschverpflegung und im Laufe der Zeit wurde diese Mehlspeise zu einem traditionellen Nationalgericht in Österreich.  Heute ist er weltweit beliebt.
Meist wird der Strudelteig hauchdünn ausgezogen, mit einer Füllung belegt und aufgerollt. Oma hat ihn noch mit Nüssen gefüllt und um ihm einen besonders leckeren Geschmack hinzuzufügen hat Sie noch Zimt zur Füllung dazu gemischt.

Zutaten:
Für den Teig:
250 g Mehl
2 El zerlassene Butter
1 Ei
100 ml lauwarmes Wasser
1 El Öl
Prise Salz
Für die Füllung:
1 kg Äpfel
den Abrieb einer Zitronenschale
den Saft einer Zitrone
100 g gehackte Walnüsse
70 g Zucker
½ Tl Zimt
2 El Paniermehl (Semmelbrösel)
2 El zerlassene Butter zum Bestreichen

Zubereitung:

Zubereitung des Teig:

Das Mehl in eine Rührschüssel sieben, in der Mitte ein Grübchen machen, 2 El zerlassene Butter, 1 Ei und eine Prise Salz hineingeben. Zu einem Teig so lange kneten bis er seidig glatt ist. dabei nach und nach 100 ml lauwarmes Wasser hinzufügen. Dann den Teig zu einer Kugel formen, mit Öl bepinseln und in einer Schüssel an einem warmen Platz zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen! Damit bleibt der Teig elastisch und lässt sich später gut ausziehen.

Zubereitung der Füllung:

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und fein reiben. In eine Schüssel geben, mit abgeriebener Zitronenschale, dem Zitronensaft, gehackten Walnüssen, Zucker und Zimt untermischen.

Ausrollen und Ausziehen des Teig:

Ein Backpapier mit Mehl bestäuben, Teigkugel mit einem Nudelholz so lange ausrollen bis der Teig ganz dünn ist. Dann noch mit beiden Händen unter den Teig fassen und ihn vorsichtig nach allen Seiten ausziehen.

Die Oberseite des Teiges Teig mit zerlassener Butter bestreichen, Paniermehl darauf streuen und die Apfelmischung mittig darauf verteilen. Die Ränder sollten 2 bis 3 cm frei sein. Die Schmalseiten des Teiges leicht einschlagen und von der Breitseite mit Hilfe des Backpapiers aufrollen. Auf das Backblech heben und es sollte die Nahtstelle unten auf dem Backpapier liegen.

Den Strudel mit zerlassener Butter einstreichen und im aufgeheizten Backrohr bei 190° C ca. 40 bis 50 Minuten backen.

Etwas auskühlen lassen und wer möchte kann ihn noch mit Puderzucker bestäuben.

Omas Strudel Rezepte
Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*