Kartoffel Champignongulasch

Kartoffel Champignongulasch

ein ganz einfaches, aufwärmendes, günstiges, kalorienarmes, köstliches und gut zu essendes Kartoffelgericht. Das Kartoffel Champignongulasch benötigt nicht viele Zutaten und ist sehr einfach zu kochen.

Kartoffel Champignongulasch
Kartoffel Champignongulasch

Zutaten für 4 Personen:
500 g Kartoffel 50 Cent
400 g Champignons 1,50 Euro
1 Zwiebel 20 Cent
2 Knoblauchzehen 10 Cent
1 TL Tomatenmark 5 Cent
1 Prise Paprikapulver
1 Prise Majoran
1 Tl Kümmel 10 Cent
1 El Butter 10 Cent
1 El Sonnenblumenöl 5 Cent
Salz
Pfeffer

benötigte Küchengeräte

für Kartoffel Champignongulasch

Zubereitung des Kartoffel Champignongulasch:

Die Kartoffel schälen und in einem Kochtopf 10 Minuten kochen.
Die gekochten Kartoffel in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen, fein hacken und in einer Pfanne in heißem Öl glasig anschwitzen. Einen Esslöffel Butter dazu geben und die Kartoffelwürfel dazu geben. Das Tomatenmark, eine Prise Paprikapulver einrühren und alles gut anschwitzen. Jetzt so viel Wasser in die Pfanne dazu gießen, dass die Kartoffeln gerade bedeckt sind. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und Kümmel würzen. den gepressten Knoblauch rein und die Kartoffeln mit einem Deckel zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen. Sollte in diesen 10 Minuten die Flüssigkeit verdunsten, noch etwas Wasser dazu gießen.

In der Zwischenzeit die Champignons in dünne Scheiben schneiden und in einer zweiten Pfanne mit etwas Butter anschwitzen. 5 Minuten bevor das Kartoffelgulasch in der anderen Pfanne fertig ist die Champignons untermischen und noch die restlichen 5 Minuten mitkochen.

Eine billige, einfache aber sehr nährreiche Mahlzeit.
Preis pro Person ~0,65 Euro
Nährwerte pro Person: 195 kcal
5 g Eiweiß/Protein
7 g Fett
22,2 g verwertbare Kohlenhydrate

Omas beste Gulasch Rezepte

Und noch ein paar Kartoffelgerichte:

Kartoffelgerichte

1 Kommentar zu „Kartoffel Champignongulasch

  1. Richtig tolles Rezept. Eben nachgemacht und schmeckt super! Anleitung sehr übersichtlich und einfach gehalten. Sollte mal jeder probieren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*