Szegediner Gulasch

Szegediner Gulasch

Szegediner Gulasch wie es meine Oma immer gemacht hat. Das Original ist bestimmt anders, aber Oma ihres schmeckt halt doch am besten.

Szegediner Gulasch
Szegediner Gulasch

Omas 1 Euro Rezepte sind jetzt auch als Taschenbuch erhältlich. Stöbert in 60 günstigen Rezepten für die Resteverwertung, Eintöpfe, Aufläufe, leckeren Suppen und einiges mehr.

Zutaten für 4 Personen:
400 g Fleisch nach Gusto
500 g Sauerkraut Konserve abgetropft
500 g Kartoffeln
2 Zwiebeln
2 gehackte Knoblauchzehen
150 g Tomatenmark 140
3 El Pflanzenfett
750 ml Wasser
1 Prise Salz und Pfeffer
1 Prise scharfes Paprikapulver

Zubereitung:

Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und klein würfeln.

Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden.

In einen Kochtopf El Pflanzenfett hinein und auf hohe Hitze drehen. Dann das gewürfelte Fleisch hinein und alles schön braun anbraten. Dann das Fleisch raus nehmen und auf einen Teller legen.

Dann kommen Zwiebel und Knoblauch in den gleichen Topf, 1 El Pflanzenfett dazu, alles auf mittlerer Hitze glasig anbraten. Jetzt wieder das Fleisch, Tomatenmark dazu und alles gut vermischen. Dann die Hälfte vom Sauerkraut (250 g) dazu. Nun noch das Wasser hinein. Mit voller Hitze alles für ca. 10 Minuten im geschlossenen Kochtopf kochen.

Danach mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Die zweite Hälfte von dem Sauerkraut und die gewürfelten Kartoffel dazu und noch einmal auf kleiner Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen. Ein paar mal umrühren.

Alles aus einem Topf - One Pot Rezepte
« von 2 »

1 Kommentar zu „Szegediner Gulasch

  1. Gulaschköche unterscheiden sich in Anbrater und Kocher.
    Ich gehöre zu den Kochern.
    Das heißt im Falle Szegediner Gulasch, erst alle fleislosen Zutaten etwa wie beschrieben andünsten, angiessen und gut ankochen, dabe mit kleiner Hitze unterm Deckel schmurgeln lassen.
    Dann die Hitze hochfahren, das gewürfelte Fleisch in die kochende Basis geben und bei milder Hitze garen.
    Als Gewürz geb ich allerdings noch die Gulasch Klassiker Majoran und Kümmel dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*