Hamburger Schmalzkuchen

Hamburger Schmalzkuchen

Wer kennt sie nicht die Hamburger Schmalzkuchen, diese kleinen fettigen Kuchen, die umhüllt von Puderzucker sind.

Hamburger Schmalzkuchen

Hamburger Schmalzkuchen

Foto von Oma Josefine Lukas

Zutaten für 6 Portionen:
500 g Mehl
20 g Frischhefe oder 10 g Trockenhefe
250 ml lauwarme Milch
2 Eier
80 g Zucker
2 Messerspitzen Vanillemark
50 g Butterflöckchen
den Saft einer halben Zitrone
1 Prise Salz
Fett zum Ausbacken
Puderzucker zum Bestäuben

Omas 1 Euro Rezepte sind jetzt auch als Taschenbuch erhältlich. Stöbert in 60 günstigen Rezepten für die Resteverwertung, Eintöpfe, Aufläufe, leckeren Suppen und einiges mehr.

Zubereitung:

In eine Schüssel das Mehl hinein sieben, eine Mulde in die Mitte drücken und die Hefe hineinbröseln. Die Milch leicht erwärmen, in die Mulde geben und die Hefe darin verrühren.
Dann die Eier, Zucker, Vanillemark, Zitronensaft und Butterflöckchen mit einer Prise Salz zugeben. Mindestens 10 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit mit einem Handrührer kneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
Danach den Teig zusammenschlagen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2 cm dünn ausrollen. Mit einem Teigrad in Würfel schneiden und noch einmal 5 Minuten gehen lassen. Das Fett in einem Topf oder Fritteuse auf 170 °C erhitzen, die Schmalzkuchen nach und nach darin von allen Seiten goldbraun backen.
Abtropfen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*