Dinner Rolls

Dinner Rolls

Das Angi Bieneck gerne Speisen aus den USA nachmacht ist ja bekannt und mit diesen Dinner Rolls hat sie alles übertroffen.

Dinner Rolls
Dinner Rolls

Foto von Angi Bieneck

Omas 1 Euro Rezepte sind jetzt auch als Taschenbuch erhältlich. Stöbert in 60 günstigen Rezepten für die Resteverwertung, Eintöpfe, Aufläufe, leckeren Suppen und einiges mehr.

In den USA werden diese Brötchen die absolut soft sind und weich (mich erinnern sie immer etwas an die Milch Brötchen die ich aus dem Niederlanden kenne) zum Essen gereicht. Bei uns schnabulieren wir sie zur Jause / Pause ( belegt z.b. mit dieser leckeren Schokoplatte) oder wie heute zu einem One Pot Gericht. Ich habe mir dieses Rezept etwas auf uns und unsere Möglichkeiten umgestellt im öffentlichen Bereich des Internets gefunden. Bitte einfach mal auch die Komponenten hinnehmen so wie ich es geschrieben habe und nicht immer alles in Frage stellen. Ich backe viel in der Kombination Hefe / Backpulver und Natron gerade bei amerikanischen Gebäck.

Zutaten:
310 ml lauwarme Milch
10 g Zucker
10 bis 15 g frische Hefe
3 El Zucker
620 g Mehl
1 Tl Salz
2 Eier
50 g weiche Butter
1/2 Tl Backpulver
1/2 Tl Natron

Zubereitung:

Lauwarme Milch mit Zucker und frischer Hefe verrühren. 10 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort (ich stelle dieses immer im Winter einfach unter die Heizung) gehen lassen. Dann 3 El Zucker, Mehl (ich benutze grundsätzlich für Hefegebäck mittlerweile nur noch 550er Mehl) sowie 1 Tl Salz zugeben und verkneten. Dann 2 verquirlte Eier, weiche Butter, Backpulver und Natron zugeben und ebenfalls solange unterkneten bis ein schöner homogener, nicht allzu klebriger Teig entstanden ist. Wenn er allzu klebrig ist teelöffelweise aber nicht zu viel Mehl zugeben und unterkneten. Ich brauchte eigentlich nur 1 Teelöffel mehr. Sonst wird es zu trocken.
In einer Schüssel abgedeckt mit einem feuchten Tuch 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Dann den Teig in 15 bis 20 (ich hatte 19) gleichmäßig Stücke teilen und diese dann mit den Händen zu Kugeln formen. In eine gefettete und bemehlte große Auflaufform oder 28er Springform verteilen. Abgedeckt nochmal 20 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° C ca. 20 bis 25 Minuten (immer nachsehen) auf der unteren Schiene backen lassen. Wenn Sie zu dunkel werden einfach abdecken. Herausnehmen und sofort mit flüssiger Butter bepinseln und ein Tuch auflegen. 15 Minuten warten. Dann das Tuch abnehmen und aus der Form lösen und genießen wenn sie abgekühlt sind.

Brötchen backen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*