Wirsing durcheinander

Wirsing durcheinander

Bei diesem Shiiitwetter passt doch die gute alte Hausmannskost wie Wirsing durcheinander. Angi Bieneck wird alleine bei dem zubereiten in Kindheitstage versetzt und ihre Oma (Gott habe sie selig ❤) spricht gedanklich mit ihr. Lecker.

Wirsing durcheinander

Wirsing durcheinander

Foto von Angi Bieneck

Zutaten:
800 g Kartoffeln
800 g Wirsing
2 El Öl
ein Stich Butter
500 ml Gemüsebrühe
etwas Öl
1 kleingehackte Zwiebel
500 g Hackfleisch
Salz, Pfeffer und Paprika
1 El Butter

Zubereitung:

800 g geschälte Kartoffeln vierteln und im Salzwasser gar kochen lassen. Abschütten.
In der Zwischenzeit den Wirsing in feine Streifen schneiden. In 2 El Öl und einem Stich Butter andünsten. Die Gemüsebrühe zugeben und 5 bis 10 Minuten je nachdem welche Konsistenz ihr vom Wirsing haben möchtet köcheln. Abgießen dabei etwas Flüssigkeit im Topf lassen.
In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und 1 kleingehackte Zwiebel und 500 g Hackfleisch darin krümelig braten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.
Nun die Kartoffeln zu dem Wirsing geben, alles vermengen und mit dem Kartoffelstampfer mehrmals hineinstampfen. Wir mögen es noch stückiger und nicht ganz zerstampft. Dann das gebratene Hack und 1 El Butter unterheben. Nochmal abschmecken. Servieren.

günstige Eintopf Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*