richtig guten Kaffee machen

richtig guten Kaffee machen wie zu Omas Zeiten

Zurück zum Ursprung

Überteuerter Kaffee in Aluminiumkapseln, die im Jahr 2014 schon 5000 Tonnen Aluminium Müll verursachten (Tendenz steigend) und das noch mit sauteuren Kaffeemaschinen und teuren Kaffeekapseln.
Oma hat die Vollautomaten Gott sei Dank noch nicht gekannt. Denn ein frisch aufgebrühter Kaffee ist sicher um nichts schlechter, sondern auch noch um vieles günstiger. Vom Geschmack ganz zu schweigen. Der wird umso besser, je hochwertiger die Bohnen sind, die man verwendet.

Das könnte Sie auch interessieren!

Frisch aufgebrühter Kaffee schmeckt aber immer noch am besten. Sie kennen sicher noch den Espressokocher aus Omas Zeiten.

Diesen Espressokocher kennen Sie sicher noch:

Espressokocher um nur 26,95.- Euro

Espressokocher um nur 26,95.- Euro

Mit diesem Espressokocher aus Nirosta kann man den Duft ganzer Kaffeebohnen einatmen, Kaffee mahlen und ihn gut portioniert in den Espressokocher füllen. Zahlen Sie nicht Unsummen, für teure Kapselmaschinen. Investieren Sie einfach morgens 5 Minuten mehr Zeit zum Kaffee machen.

Aber es gibt auch schon tolle elektrische Espressokocher wie den von Coffeemaxx:

Coffeemaxx Espressokocher um 29,99.- Euro

Coffeemaxx Espressokocher um 29,99.- Euro

Gönnen Sie sich einen herrlich aromatischen Espresso! Mit dem von Coffeemaxx elektrischen Espressokocher geht das nahezu auf Knopfdruck! Einfach wie gewohnt mit Espressopulver und Wasser füllen, zuschrauben, auf die elektrische Basis stellen und einschalten.

Schluss mit stromintensivem Espressokochen auf der heißen Herdplatte! Nach kürzester Zeit sprudelt die belebende Kaffeespezialität in die Kanne, die Sie kabellos zum Einschenken verwenden können. Aromatischer Genuss wie in Italien!

Richtig guten Kaffee machen kann man auch mit dem French Press Kaffeebereiter. Mit diesem Kaffeebereiter schafft man sich Bewusstsein für besseren Kaffee. French Press, auch bekannt als Stempelpresskanne, Durchdrückkanne, Bodum-Kanne oder Cafetière.

Der Kaffee aus der French Press schmeckt intensiver und voller als aus einer Filtermaschine. Hier übernimmt ein Metallsieb die Rolle des Filters. Da das Kaffeepulver länger mit dem Wasser in Berührung ist, gehen mehr Kaffeeöle und Kaffeefette in den Kaffee über.

French press Kaffeebereiter um 24,90.- Euro

French press Kaffeebereiter um 24,90.- Euro

Für Kaffeeliebhaber der Kaffeebereiter von GAZETARO I. Dieser verspricht einen vollmundigen und aromatischen Kaffee Genuss. Anders als bei anderen Zubereitungsmethoden, bleiben Wasser und Kaffee länger in Kontakt. Das Ergebnis ist ein besonderes Kaffeearoma, für alle Kaffee Genießer.

Und am besten schmeckt der Kaffee mit selbst gemahlenen Bohnen. Denn dann ist der Kaffee wirklich frisch.

elektrische Kaffeemühle um 29,90.- Euro

elektrische Kaffeemühle um 29,90.- Euro

Ab sofort schmeckt der Kaffee noch besser, denn dank einer elektrischen Kaffeemühle mahlen Sie Ihre Bohnen jetzt immer frisch. Für noch mehr Geschmack und vollen Aroma.

Wer sich trotz allem nicht von dieser Art der Kaffeezubereitung überzeugen lässt und mit dem heutigen Trend gehen will, der findet bei uns auch Empfehlungen für Kaffeemaschinen.

Mehr von Omas Haushaltstipps:

WC Duft ohne SprayDuschkabine reinigen, Insektenstiche, beschlagene Scheiben und eingefrorene TürschlösserHausapothekeFettflecken entfernen, Ölziehen, Hausmittel gegen Mundgeruch, Fenster putzen, Zwiebelsocke, Hausmittel gegen Aphten, Teppich reinigen, Omas Küchentipps, Kochlöffel mit Loch, Hausmittel Zitrone, braune Bananen verwerten, Frischhalte Hauben, damit Spaghetti nicht picken, natürliche Pflanzendünger, Gartentippsrichtig guten Kaffee machenKohlwickelTipps gegen KopfschmerzenLöwenzahn die perfekte Heil- und KüchenpflanzeKräutergarten-HeilpflanzenEier richtig kochenSpiegelei zubereitengeöffnete und gebrauchte Produkte stark reduziertselbstgemachte Pommes mit Heißluftfritteuse machenHausmittel gegen ErkältungenWildkräuterWiener Schnitzel warm halten damit sie knusprig bleiben,

Ein Kommentar zu “richtig guten Kaffee machen
  1. andreas riedel sagt:

    Hallo ihr da trausen, Kaffee koche zu Oma,s Zeiten bedeutet : Kaffeebohnen selber Rösten ;dann mit der Handmühle malen das mit ein Filtersystem in eine Porzelankanne mit kochenden Wasser gebrüht wurde.
    Und das auf einer warmen Herdplatte und nur am Wochenende wenn Zeit dazu war. Da war Kaffee wirklich noch ein Genuss. In der dunklen Jahreszeit wenn die Sonne tief steht mach ich das noch, mit richtigen feinen Sammeltassen wo man den Kaffeedampf im Sonnenlicht erkennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*