Dinkelvollkornbrot

Dinkelvollkornbrot

Das Dinkelvollkornbrot ist sicher ca. 1 Woche lang frisch und saftig, wenn man es nicht vorher schon aufgegessen hat.
Es ist mein Lieblingsbrot, weil man es gut variieren kann. Mit Nüssen und Körner nach eigener Wahl. Außerdem hat es innen eine feste Struktur, so dass man auch ganz dünne Scheiben abschneiden kann. Auch ist es super saftig und es bleibt lange frisch.

Dinkelvollkornbrot

Dinkelvollkornbrot

Zutaten:
500 g Dinkelvollkornmehl
20 g Frischhefe oder 10 g Trockenhefe
500 ml lauwarmes Wasser
3 Tl Salz
2 El Apfelessig
300 g Körner nach Wahl (Sonnenblumenkerne, Chia, Kürbis, Sesam, …)
150 g Nüsse nach Wahl
100 g Leinsamen

benötigte große Backform:

Omas 1 Euro Rezepte gibt es auch als Taschenbuch:

Zubereitung:

Hefe in lauwarmen Wasser auflösen.
Dann Salz, Essig, 200 g Körner, Nüsse, Leinsamen und Dinkelvollkornmehl mindestens 10 Minuten mit einem Stabmixer mit Knethaken oder mit der Hand zu einem Teig kneten. Der Teig sollte eine breiige Konsistenz haben, so dass er sich leicht mit einem Spatel verrühren lässt. Wenn nötig entsprechend mehr Wasser hinzufügen.
Teig in eine mindestens 28 cm große Brotbackform füllen. Mit 100 g Körner bestreuen.
Brotbackform in den kalten Ofen auf den Rost stellen (unteres Drittel) und 50 bis 60 Minuten bei 220° C backen. Die letzten 10 Minuten vor dem Backende das Brot mit Alufolie abdecken, damit es nicht zu dunkel wird.

Brot selber backen
« 1 von 2 »
Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*