Kardinalschnitte

Kardinalschnitte

Mit Omas Rezept für Kardinalschnitten gelingt die Kardinalschnitte bestimmt. Es ist zwar nicht ganz einfach, aber nach Omas Rezept gelingt der Klassiker unter den Mehlspeisen sicher. Wie das Bild beweist ist die Kardinalschnitte super toll gelungen.

Zubereitet hat sie übrigens meine Tochter zum Geburtstag meiner Frau.

Kardinalschnitte

Kardinalschnitte

Zutaten:
Zutaten für das Biskuit:
6 Eidotter
60 g Puderzucker
2 Eier
50 g Mehl
Zutaten für das Baiser:
6 Eiklar
250 g Kristallzucker
Zutaten für die Füllung:
250 ml Sahne
1 Packung Sahnesteif
1 Glas Konfitüre (meine Tochter hat frisch gemachte Kirschenkonfitüre genommen)

Kardinalschnitten

Kardinalschnitten

Zubereitung der Kardinalschnitte:

Zubereitung des Biskuit:
In einer Rührschüssel die 6 Eidotter mit den 2 Eiern und dem Puderzucker schaumig schlagen, bis eine lockere Masse entsteht. Danach das Mehl unterrühren.
Zubereitung des Baiser:
In einer weiteren Rührschüssel die Eiklar mit einem Handrührer steif schlagen und den Kristallzucker einrühren. Danach die Masse in einen Spritzsack füllen.
Das Backblech mit einem Backpapier auslegen. Auf das Backpapier mit dem Spritzsack Streifen in 2 cm Abstand mit auftragen.
In die 2 cm tiefen Abstände mit einem Löffel das Biskuit einfüllen.

In einem auf 160° C aufgeheizten Backrohr auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten backen. Das Biskuit sollte leicht braun sein.
Zubereitung der Fülle:
In einer dritten Rührschüssel die Sahne mit dem Sahnesteif schlagen.

Die gebackene Masse auskühlen lassen, dann längs in 3 Teile schneiden.
Einen Teil umdrehen, die Hälfte der Fülle auftragen. Den zweiten Biskuit-Teil drauflegen, mit der Konfitüre bestreichen und die restliche Fülle auftragen. Mit dem letzten Biskuitteil zudecken.
Die Kardinalschnitten 1 Stunde lang in den Kühlschrank stellen.

Wer es besonders süß mag kann vor dem Servieren die Kardinalschnitten noch mit Puderzucker bestäuben.

Kardinalschnitte mit Puderzucker bestäubt

Mahlzeit

Biskuit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*