Rhabarberkuchen

Rhabarberkuchen

Im Frühling ist Rhabarberzeit, schön locker und flaumig wird dieser Rhabarberkuchen mit einer Zugabe von griechischem Joghurt. 

Ein einfacher, aber unglaublich köstlicher Kuchen, der bei Oma nie länger als einen Tag überlebte.

Rhabarberkuchen

Rhabarberkuchen

Zutaten:
300 g Rhabarber
250 g Mehl
150 g handwarme Butter
150 g Zucker
3 Eier
150 g griechischer Joghurt
1 Packung Vanillezucker
½ Packung Backpulver
Prise Salz

Zubereitung des Rhabarberkuchen:

Den Rhabarber putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden.
In einer Schüssel die handwarme Butter, Vanillezucker, Zucker und eine Prise Salz mit einem Handrührer cremig rühren. Die Eier dann nacheinander unterrühren und den griechischen Joghurt dazu. Mehl und Backpulver in einer zweiten Schüssel vermischen und  in die Butter-Zuckermischung unterrühren.
Eine Auflaufform einfetten und den Teig reinschütten.
Die Rhabarberstücke darauf verteilen.
In einem auf 180° C vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten backen.

Omas beste Kuchenrezepte
« 1 von 2 »
2 Kommentare zu “Rhabarberkuchen
  1. Simon sagt:

    Milch?! Wieviel Milch muss denn da rein?

  2. christian sagt:

    Keine Milch, Beitrag wurde aktualisiert. Danke für den Hinweis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*