Selbstgemachte Plätzli

Selbstgemachte Plätzli

Erinnert ihr euch noch an die gefüllten Plätzli von Iglo, die es Ende der 70er Jahre/Anfang der 80er Jahre gab?
Susanne Keller hat die geliebt ❣️🤩

Selbstgemachte Plätzli
Selbstgemachte Plätzli

Bild und Rezept von Susanne Keller

Omas 1 Euro Rezepte sind jetzt auch als Taschenbuch erhältlich. Stöbert in 60 günstigen Rezepten für die Resteverwertung, Eintöpfe, Aufläufe, leckeren Suppen und einiges mehr.

Es gibt sie immer noch zu kaufen, aber der Geschmack ist verändert und nur noch 4 Stück in einer Packung drin.
Inspiriert durch Pina Cuda, bin ich heute früh ebenfalls in die Plätzli Produktion gegangen 😁❣️🤩
Hier seht ihr meine Interpretation davon.
Mein Rezept für Teig und Füllung, mit Anleitung bekommt ihr hier:
📃✒️
Teig für ca. 10-12 Plätzli:
✨️200 Gramm Mehl Typ 405
✨️200 ml Milch
✨️20 Gramm Butter
✨️1 Tl Salz

Selbstgemachte Plätzli1
Selbstgemachte Plätzli1

Bilder und Rezept von Susanne Keller

Zubereitung:

Die Milch mit der Butter und Salz in einem Topf erhitzen bis zum aufkochen.
Herdplatte dann ausschalten.
Sofort das Mehl komplett dazugeben und die Masse kräftig verrühren, bis sie sich vom Topfboden löst.
Einen Kloßteig formen und in einer Schüssel etwas abkühlen lassen.
Dann den Teig dünn ausrollen und mit einem Teigförmchen/Ausstecher, oder mit Hilfe eines runden Tellers Kreise ausstechen.
Meine haben ca. 12 cm Durchmesser.
Ihr könnt während der Teig abkühlt die Füllung vorbereiten:
📃✒️
Füllung:
✨️2 El Mehl
✨️2 El Butter
✨️250 ml Milch
✨️Pfeffer, Salz und frisch geriebene Muskatnuss
✨️200 g Kräuterschmelzkäse
Nach Belieben könnt ihr auch noch: ✨️Schinkenwürfelchen,
✨️fein gehackte Champignons,
oder
✨️gehackten Blattspinat dazugeben.

Zubereitung:

Aus Butter, Mehl, Milch und Gewürzen eine helle Mehlschwitze/Bechamelsauce herstellen.
Diese sollte nur cremig/dickflüssig werden.
Darunter den Kräuterschmelzkäse rühren, bis er vollständig aufgelöst ist.
Damit ist die Füllung fertig.
Wer mag gibt noch kleingeschnittene Zutaten nach Belieben in die Masse.
📖

Fertigstellung:

✨️2 Eier verquirlt
✨️ca. 150-200 g Paniermehl/Semmelbrösel
✨️Fett zum ausbacken
Die ausgerollten Teigkreise mit je 1 El Füllung belegen, zusammenklappen und mit einer Gabel per Hand zudrücken.
Oder wie bei mir, mit dem Teigförmchen füllen und verschließen.
Nun jede Teigtasche in verquirltem Ei wenden und danach in Paniermehl/Semmelbröseln wenden, so dass sie komplett damit umhüllt sind.
Die Teigtaschen dann in einer tiefen Pfanne in Fett schwimmend ausbacken.
Dabei sollten die Teigtaschen nicht zu hoch erhitzt braten, sonst verbrennen sie schnell.
Dazu schmeckt ein frischer, knackiger Salat vorzüglich ❣️
TIPP: 😁✨️Falls bei euch Füllung übrig bleibt , könnt ihr daraus mit Zugabe von Milch, oder Brühe eine Sauce kochen zu Kartoffeln, oder Nudeln, oder damit einen Auflauf überbacken.

Hast du dieses Rezept schon ausprobiert? Also, wie findest du Omas Rezept? Wir freuen uns immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde uns sehr freuen..

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, findest du hier: Lieblings-Küchenutensilien.

Möchtest du unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden?

Ravioli und Teigtaschen

1 Kommentar zu „Selbstgemachte Plätzli

  1. Habe diese Taschen nach gemacht !

    Haben toll geschmeckt wird es bei mir nun öfter geben !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*