Süß-saurer Rhabarber Mojito

Süß-saurer Rhabarber Mojito

Was wäre denn ein Abend im Freien ohne einen Süß-saurer Rhabarber Mojito? Richtig, kein perfekter Abend. Passend zu den heißen Tagen kommt ein echtes Saison-Gemüse zu Einsatz: süß-saurer Rhabarber.

Süß-saurer Rhabarber Mojito

Süß-saurer Rhabarber Mojito

Zutaten für 10 Gläser:
4 Limetten
4 Zitronen
10 Zweige Minze
50 ml Holunderblütensirup
150 ml Rhabarbersirup
60 cl weißer Rum
500 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser oder Sodawasser
1 kg Crushed Ice

Omas 1 Euro Rezepte sind jetzt auch als Taschenbuch erhältlich. Stöbert in 60 günstigen Rezepten für die Resteverwertung, Eintöpfe, Aufläufe, leckeren Suppen und einiges mehr.

Zubereitung:

Für den Rhabarbersirup einfach mehr machen und den Rest kann man bis zu einem Jahr lagern. Dazu 2 kg Rhabarber putzen, waschen und in Stücke schneiden. In einem Kochtopf 450 g Zucker und 2 l Wasser unter öfterem Rühren aufkochen. Rhabarber hinzufügen und 30 Minuten köcheln lassen. Rhabarber durch ein Sieb abgießen und den Sud in einem zweiten Kochtopf auffangen. Die Sud im Sieb mit einem Löffel gut ausdrücken. Den Sud nicht zugedeckt auf ca. 750 ml einkochen (das dauert ca. 30 bis 40 Minuten). Den Saft einer Zitrone nach 20 Minuten zum Rhabarbersud geben und mitkochen. Sirup kurz abkühlen lassen. 150 ml für den Rhabarber Mojito verwenden. Den Rest noch heiß in eine vorbereitete saubere Flasche füllen, fest verschließen und auskühlen lassen. Haltbarkeit bis zu 12 Monate

Die Zitronen gründlich waschen und in Scheiben schneiden.

Limetten heiß abspülen, trockenreiben und in kleine Stücke schneiden. Den Saft auspressen. Minze waschen, trocknen und Blättchen von den Stielen zupfen. Limettensaft, Holunderblütensirup, Rhabarbersirup in eine Schüssel geben und ordentlich verrühren. Rum und Sirup auf die Gläser verteilen, mit Mineralwasser auffüllen und mit Minzblätter und Zitronenscheiben garnieren. Für Kinder den Rum einfach weglassen und dafür etwas Mineralwasser mehr dazu geben.

Smoothies, Frappes und Shakes
« 1 von 2 »
Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*