Karnevals Krapfen

Karnevals Krapfen mit Marmelade gefüllt

Mit Omas Rezept für Karnevals Krapfen bekommst du flaumig weiche Krapfen. In Österreich werden Krapfen klassisch mit Staubzucker (Puderzucker) bestäubt und mit Marillenmarmelade gefüllt.

Karnevals Krapfen
Karnevals Krapfen

Omas 1 Euro Rezepte sind jetzt auch als Taschenbuch erhältlich. Stöbert in 60 günstigen Rezepten für die Resteverwertung, Eintöpfe, Aufläufe, leckeren Suppen und einiges mehr.

Zutaten:
500 g glattes Weizenmehl
1 Tl Salz
¾ Würfel frische Hefe (Germ)
250 ml lauwarme Milch
1/2 Tl Zucker
40 g Butter
40 g Zucker
4 Eidotter
1 Schluck Rum
1 l Fett zum Ausbacken (Schmalz oder Sonnenblumenöl)
200 ml Marillenmarmelade zum Füllen
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

 

In eine Rührschüssel die lauwarme Milch geben und die Hefe hinein  bröseln. 1/2 Tl Zucker hinzugeben, verquirlen und etwas stehen lassen.
In der Zwischenzeit die Butter leicht erwärmen. Die angerührte Milch, die Dotter, den restlichen Zucker und den Rum hinzugeben und gut versprudeln.
in einer großen Schüssel Mehl mit Salz verrühren, die Eimilch zugießen und mit der Hand mindestens 10 Minuten zu einem Teig kneten. Es geht auch mit den Knethaken vom Handmixer oder mit der Küchenmaschine. Der Teig soll schön glatt sein und sich vom Schüsselrand lösen.
Den Germteig in einer Schüssel zugedeckt im Backrohr bei ca. 40° doppelt so hoch aufgehen lassen. Den Krapfenteig abschlagen (zusammenkneten) und nochmals aufgehen lassen.
Das erste Aufgehen dauert ca. 30 Minuten, das zweite Mal braucht es dann meist nur mehr 15 Minuten.
Durch das mehrmalige Aufgehen wird der Krapfenteig richtig feinporig und geschmeidig!
Den Germteig wieder zusammenkneten und mit einer Teigkarte kleine Teigstücke abstechen und diese zu runden Kugeln rollen.
Die rund geformten Krapfen auf ein bemehltes Tuch geben und ganz leicht flach drücken. Mit einem weiteren Tuch abdecken und nochmals gut aufgehen lassen.
Schmalz oder Öl in einer hohen Pfanne auf ca. 150°  erhitzen. Steigen an einem ins Fett getauchten Holzstiel kleine Bläschen auf, dann ist es heiß genug!
Die Faschingskrapfen mit der oberen Seite einlegen und im schwimmenden Fett ca. 3 bis 4 Minuten zugedeckt backen. Wenn sie eine schöne goldbraune Farbe angenommen haben, die Krapfen wenden und für weitere 3 Minuten offen ohne Deckel fertig backen.

Mit einem Schöpflöffel die frisch gebackenen Krapfen herausnehmen, auf Küchenrolle abtropfen und etwas abkühlen lassen.
Danach die Krapfen mit Marillenmarmelade füllen. Dafür die fein passierte Marmelade glatt rühren und in einen Spritzsack mit Krapfentülle füllen.
Falls die Marmelade zu fest ist, kann man sie ganz leicht erwärmen.
Seitlich am weißen Krapfenrand vorsichtig einstechen und die Marmelade hineinspritzen.

Zum Schluss die flaumigen Krapfen mit Puderzucker bestäuben!

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, findest du hier: Lieblings-Küchenutensilien.

Möchtest du unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden?

die besten Germteig (Hefeteig) Rezepte
« von 2 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*