Restlküche Grenadiermarsch

Restlküche Grenadiermarsch

Eine österreichische Hausmannskost ist aus der Restlküche der Grenadiermarsch mit roten Rüben Salat serviert.

Restlküche Grenadiermarsch

Restlküche Grenadiermarsch

Der besonders würzige Grenadiermarsch ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch super günstig wenn man einige Reste verarbeiten kann.

Zutaten für 4 Personen:
400 g Nudeln, Fleckerl
400 g Kartoffeln
2 Zwiebeln
3 El Öl
100 g Speck
1 Prise Salz und Pfeffer

Zutaten für den roten Rübensalat:

500 g rote Rüben
1/2 Tasse Essig
1 El Salz
1 El Zucker
1 El Kümmel

Zubereitung Restlküche Grenadiermarsch:

Zuerst fangen wir mit der Zubereitung der roten Rüben an.

Die roten Rüben werden ungeschält in einem Kochtopf im kalten Wasser aufgesetzt und je nach Größe eine gute Stunde oder sogar etwas länger gekocht.

Man muss aufpassen, dass die Schale nicht verletzt wird, damit die roten Rüben nicht ausbluten.
Danach lässt man sie eine Stunde lang kalt werden um gerieben zu werden.

Vorbereitung der Marinade für den roten Rüben Salat:

Um die Abkühlzeit zu nützen bereitet man am besten gleich die Marinade zu. Einfach alle Zutaten (1/2 Tasse Essig, 1 El Salz,
1 El Zucker, 1 El Kümmel) gut miteinander vermengen.

In der Zwischenzeit werden die ungeschälten Kartoffeln in einem weiteren Kochtopf 20 Minuten lang gar gekocht.

Und in noch einem Kochtopf die Nudeln in Salzwasser 8 Minuten al dente kochen.
Die gekochten Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Nudeln abseihen und mit den Kartoffeln verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.
Die Zwiebel schälen, klein hacken und in einer Pfanne mit heißem Öl anbraten. Den Speck in kleine Stücke schneiden, unterrühren und kurz mit braten.
Kartoffeln und Nudeln in die Pfanne geben und einige Minuten anbraten.

Den Grenadiermarsch mit roten Rüben Salat servieren.

Richtig leckere Kartoffel Pfannen Gerichte
Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*