Paprika Hack Pfanne

Paprika Hack Pfanne

Bei Angi Bieneck ist manchmal die Frage scharf, schärfer oder am schärfsten, deswegen gibt es bei mir heute diese Paprika Hack Pfanne. Ich bin eher der milde Typ während der 2 älteste meiner 4 Männer es so richtig scharf mag (ehrlich da würden mir alle Geschmacksknospen wegbrennen).

Paprika Hack Pfanne
Paprika Hack Pfanne

Foto von Angi Bieneck

Omas 1 Euro Rezepte sind jetzt auch als Taschenbuch erhältlich. Stöbert in 60 günstigen Rezepten für die Resteverwertung, Eintöpfe, Aufläufe, leckeren Suppen und einiges mehr.

Zutaten:
1 El Öl
500 g Rinderhack
2 kleingehackte Zwiebeln
2 gepresste Knoblauchzehen
3 gewürfelte Paprika
1 kleingehackte rote Chili
30 g Tomatenmark
30 g Ajvar
350 ml Wasser
1 Spritzer Zitronensaft
1 bis 2 Tl Kreuzkümmel
frischen Koriander
1 Tl Zucker
1 Tl Paprikapulver
1 Tl rotes Currypulver
Salz, Pfeffer und Schnittlauch
Speisestärke

Zubereitung:

In einer großen Pfanne Öl erhitzen. Darin Rinderhack anbraten. kleingehackte Zwiebeln, Knoblauchzehen, gewürfelte Paprika und kleingehackte rote Chili (entkernt weil sonst morgen Aua – wer das kennt weiß was ich meine) zugeben und ebenfalls weiterbraten. Nun Tomatenmark und Ajvar (mild oder scharf) zugeben und anschwitzen. Mit Wasser ablöschen. Nun einen Spritzer Zitronensaft, Kreuzkümmel, frischen Koriander (entweder man mag ihn oder man hasst ihn), Zucker, Paprikapulver, rotes Currypulver , Salz, Pfeffer und Schnittlauch zugeben.
Alles 10 Minuten leise köcheln lassen. Mit angerührter Speisestärke binden.
Wir essen dazu Salzkartoffeln.

Nachdem du dieses Rezept ausprobiert hast würde ich mich über Lob, freundliche Kritik oder deine Tipps und Erfahrungen freuen. Lass uns bitte über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben.

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, findest du hier: Lieblings-Küchenutensilien

Möchtest du unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden? Oder möchtest du selber Rezepte in unserer Gruppe mit über 650.000 Mitgliedern teilen? Omas 1 Euro Rezepte Besucherblog

Fleischrezepte für wenig Geld
« von 3 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*