Schupfnudeln mit Sauerkraut

Schupfnudeln mit Sauerkraut

Schupfnudeln mit Sauerkraut

Schupfnudeln mit Sauerkraut

Oma hat die Schupfnudeln immer selber gemacht, nicht nur um Geld zu sparen, sondern weil sie selber gemacht um vieles besser schmecken als fertige Schupfnudeln.

Zutaten für 4 Personen:
150 g Speckwürfel 1,50 Euro
1 Zwiebel 20 Cent
1 Esslöffel Butter 5 Cent
400 g Sauerkraut 60 Cent
100 ml Gemüsebrühe 10 Cent
1 Lorbeerblatt 10 Cent
1 Teelöffel Pfefferkörner
Salz
Zutaten für die Schupfnudeln:
300 g Kartoffel 35 Cent
50 g glattes Mehl 5 Cent
20 g Butter 10 Cent
1 Ei 20 Cent
Prise Salz

Zubereitung der Schupfnudeln mit Sauerkraut:

Schupfnudeln:

Die Kartoffeln schälen und in einem Kochtopf mit leicht gesalzenem Wasser kochen und kalt werden lassen.
Die kalten Kartoffeln mit einer Kartoffelpresse zerdrücken. Mit dem Mehl, Ei, 20 g zerlassener Butter und etwas Salz einen festen glatten Teig kneten. Den Teig ausrollen und in kleine Stücke zerteilen. Mit der Hand zu Nudeln (Schupfnudeln) formen.
In einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Schupfnudeln einlegen. Bei mittlerer Hitze, 15 Minuten zugedeckt, wallend kochen lassen. Dann in einem Nudelsieb abseihen.

Während die Schupfnudeln kochen das Sauerkraut zubereiten:

Den Zwiebel schälen und klein hacken. In einer Pfanne die Butter schmelzen und die Speckwürfel und Zwiebeln darin anbraten.

Die gekochten Schupfnudeln dazugeben und von allen Seiten anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, etwas salzen und die Hitze reduzieren.

Das Sauerkraut, Lorbeerblatt und Pfefferkörner dazu geben und alles ordentlich vermischen. 15 Minuten köcheln lassen und servieren.

Preis pro Person ~0,81 Euro
Nährwerte pro Person: 263 kcal
1145 kj
15,2 g Eiweiß/Protein
8,3 g Fett
30,2 g verwertbare Kohlenhydrate

Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*