Scheiterhaufen

Scheiterhaufen

Für die Resteverwertung steht diese österreichische Spezialität namens Scheiterhaufen. Dieser Auflauf stammt eindeutig aus Omas Küche. Das Rezept wird mit altbackenen Weißbrot, Äpfeln, Rosinen und Zimt gebacken.

Scheiterhaufen
Scheiterhaufen

Jetzt schon an Weihnachten denken, denn es gibt Omas Taschenbuch für Weihnachtsplätzchen. Es gibt dieses Taschenbuch jetzt auch für Kindle:

Zutaten:
300 g altes Weißbrot
500 ml Milch
1 Eigelb
250 g Topfen (Quark)
2 Eier
100 g Zucker
Abrieb einer halben Zitrone
3 Äpfel (ca. 400 g), in dünne Scheiben gehobelt
15 g Rosinen
1 El flüssige Butter
Staubzucker (Puderzucker)

1 El Butter zum Einfetten

Zubereitung:

Den Ofen auf 160° C Umluft (180 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine Auflaufform mit etwas Butter einfetten.
Weißbrot in 1 cm dicke Scheiben schneiden.
Milch mit 1 Eigelb versprudeln und die Weißbrotscheiben eintunken.
Topfen, Eier, Zucker und Zitronenabrieb verrühren. Apfelscheiben vorsichtig unterheben.
Abwechselnd Brotscheiben und Apfel-Topfenmasse in die Auflaufform schichten. Rosinen darüber verteilen.
Das Ganze mit flüssiger Butter bestreichen und im aufgeheizten Ofen 40 bis 45 Minuten backen.

Omas Mehlspeisenküche
« von 3 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*