Semmelknödelauflauf

Semmelknödelauflauf

Der Semmelknödelauflauf wird meist gemacht wenn am Vortag Semmelknödel und Wurst übrig geblieben sind.

Ein ideales Rezept für die Resteverwertung.

Semmelknödelauflauf

Semmelknödelauflauf

Zutaten:
alte Semmelknödel
2 hartgekochte Eier
ein paar Tomaten
übrig gebliebener Käse (reiben)
Hartwurst
1 Zwiebel
2 El Öl
2 Eidotter
Bechamelsauce (Milch, Butter und Mehl)
1 El Butter
Salz und Pfeffer
Majoran
Muskatnuss

Zubereitung:

Alte Semmelknödel Wurst, hart gekochte Eier und Tomaten in Stücke schneiden. Zwiebel schälen, würfeln und in einer Pfanne mit Öl anschwitzen. Aus Milch, Butter und Mehl eine Bechamelsauce machen und mit den Eidottern verrühren.

Eine Auflaufform mit Butter einfetten, zuerst eine Hälfte Semmelknödel, dann Wurst, Eier, Zwiebel, Käse und Tomaten einschichten und mit Salz und Pfeffer würzen. Jetzt die zweite Hälfte Semmelknödeln darauf, leicht anpressen und mit der Sauce bestreichen.

In einem auf 170° vorgeheizten Backrohr ca. 25 Minuten goldbraun backen.

Den Semmelknödelauflauf noch heiß servieren.

Was kochen für wenig Geld?

Mehr für die Resteverwertung findet Ihr auf der Seite Essensreste verwerten.

Omas beste Knödel Rezepte
Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*