Quarknudeln

Quarknudeln mit 2 Zubereitungsvarianten

Diesmal habe ich ein süßes Rezept meiner Oma nachgekocht, welches ich nicht in Ihrem Kochbuch gefunden habe. Ich denke das Oma dieses Rezept nicht nieder geschrieben hat da es ganz einfach mit wenigen Zutaten gemacht wird. Aber Gott sei Dank kann ich mich sogar noch an 2 verschiedene Arten der Zubereitung erinnern.

Entweder man kocht sie im Salzwasser 10 Minuten lang und serviert sie mit gerösteten Paniermehl und Puderzucker bestreut. Diese Variante bevorzugen meine Kinder immer.

Quarknudeln mit Apfelmus

Quarknudeln mit Apfelmus

Oder man backt sie im heißen Fett bis sie schön braun sind.

Als Beilage empfehlen sich zu beiden Varianten diverse Kompotte oder Apfelmus.

Zutaten:
150 g Quark (Topfen)
150 g Mehl
1 Ei
30 g Butter
Prise Salz
Variante 1:
50 g Paniermehl (Brösel)
2 El Puderzucker (Staubzucker)
Variante 2:
200 ml Öl zum Frittieren

Zubereitung der Quarknudeln:

In einer Rührschüssel den Quark mit Mehl, Butter Ei und einer Prise Salz zu einem Teig verarbeiten. Aus diesem Teig dann fingerdicke Nudeln formen .

Entweder man kocht sie im Salzwasser 10 Minuten lang und serviert sie mit gerösteten Paniermehl und Puderzucker bestreut.

Oder man backt sie im heißen Fett bis sie schön braun sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*