Brotpudding

süsses Brotpudding mit Äpfeln und Zimt Rezept

Brotpudding, auch Semmelauflauf oder Semmelschmarren genannt, ist ein Gericht das auch mit altbackenen Brötchen gemacht werden kann. In Deutschland war er früher auch als Serviettenkloß bekannt.

Brotpudding

Brotpudding

Zutaten für 4 Personen:
200 ml Milch 20 Cent
400 g Toastbrot kann ein paar Tage alt sein 30 Cent
3 Äpfel 1 Euro
100 g Feinkristallzucker 10 Cent
2 Eier 40 Cent
2 Esslöffel Butter 10 Cent
2 Esslöffel Staubzucker zum Bestreuen 4 Cent
1 Esslöffel Zucker für Eiklar 2 Cent

Zubereitung:

Toastbrot diagonal schneiden. In einer Schüssel Milch, Eier und Zucker, gut verrühren.
Äpfel schälen, entkernen und in kleine Scheiben schneiden.
Eine große Auflaufform mit Butter einschmieren und die Toast-Brotscheiben und Äpfelstücke schichtweise einfügen. Das Milch-Eier und Zuckergemisch über die Toastbrot und Äpfelscheiben gleichmäßig gießen. Mit 1 EL Zucker und Zimt bestreuen und im vorgeheizten Backofen den Brotpudding bei 80° ca. 30 Minuten backen. Auf Teller servieren und mit Staubzucker bestreuen.
Als Alternative kann man alte Semmeln, altes Weißbrot oder einen alten Striezel nehmen. Das macht den leckeren Brotpudding noch günstiger.

Preis pro Person ~0,36 Euro
Nährwerte pro Person: 320 kcal
8,5 g Eiweiß/Protein
6,8 g Fett
60 g verwertbare Kohlenhydrate

Brotpudding ist ein Gericht das in seiner Zubereitung dem ursprünglichen englischen Pudding nahe kommt. In Deutschland wurde er auch früher Serviettenkloß genannt. In vielen deutschen Regionen, in England, Frankreich und in Amerika bekannt und verbreitet. Brotpudding wird hauptsächlich aus altbackenem Brot gemacht; dieses Weißbrot oder dunkles Brot, wird in Milch eingeweicht und dann mit Gewürzen und teils weiteren Zutaten zu einem Pudding zubereitet. Dieses günstige Gericht ist auch als Restlessen bekannt.

Toastbrot Rezepte
Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*