Frühstückshörnchen

Frühstückshörnchen

Oma hat immer butterweiche Frühstückshörnchen gemacht. Die nach diesem Rezept gebackenen Hörnchen können auch am nächsten Tag gegessen werden. Man kann sie nach Belieben füllen.

Die Hörnchen können nach Belieben mit Marmelade, Nutella, Schinken, Salami, Käse gefüllt werden, oder auch nur mit Butter bestrichen werden.

Wer sie weder befüllen noch bestreichen will der kann sie auch, so wie im Bild, nur mit Puderzucker bestreuen.

Frühstückshörnchen

Frühstückshörnchen

Zutaten für 12 Frühstückshörnchen:
250 ml lauwarme Milch
20 g frische Hefe oder 10 g Trockenhefe
4 El Zucker
500 g Mehl
1 Packung Backpulver
1 Packung Vanillezucker
1 Eidotter
100 ml Öl
Prise Salz
Zum bestreichen:
1 Eidotter
1 El Milch

Zubereitung der Frühstückshörnchen:

In einer Schüssel den Zucker und Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Restliche Zutaten zugeben und mindestens 10 mit einem Handrührer mit Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig 1 Stunde an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Das Volumen sollte sich verdoppeln. (Die beste Lösung ist, wenn man den Backofen auf der kleinsten Stufe aufheizt das Backblech mit den Brötchen hineinstellt und ihn dann ausschaltet.)

Danach den Backofen auf 200°C Oberhitze/Unterhitze aufheizen.

Inzwischen den Teig auf einer leicht bemehlte Arbeitsfläche rund ausrollen und daraus 12 Tortenstücke schneiden und von der breiten Seite weg zu Hörnchen aufrollen.

Das Ei mit 1 El Milch verquirlen.

Die Hörnchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit der Eiermilch bestreichen. Im Backofen 15 Minuten goldbraun backen.

Mit dem übrig gebliebenen Eiweiß kann man sehr gut Kokosbusserl machen.

Rezepte zum Frühstück
Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*