Kategorie: Sterz

Heidensterz

Heidensterz

Heidensterz auch unter Hadnsterz oder Buchweizensterz bekannt ist vor allem im schönen Kärnten und in der Steiermark in Österreich sehr beliebt. Das Rezept ist leicht gemacht und schmecken tut der Hadnsterz auch bestens. Der Heidensterz ist eine Art von Brennsterz, man braucht dazu das spezielle Heidenmehl.

Sterz gehörte und gehört teilweise noch heute zum festen Bestandteil der ländlichen Alltagsküche.

Heidensterz

Heidensterz

Zutaten für 4 Personen:
300 g Heidenmehl (Buchweizen) 45 Cent
500 ml Wasser
1 El Schmalz 10 Cent
1 Tl Salz

Grammelsterz

Grammelsterz

Früher ein Holzknechtessen, heute wird der Kartoffel Grammelsterz meist als Beilage serviert.

Grammelsterz

Grammelsterz

Zutaten für 4 Personen:

100 g Grammelschmalz (Griebenschmalz)
150 g griffiges Mehl
500 g mehlige Kartoffeln
1 Tl Kümmel
1 Tl Salz

Zubereitung des Grammelsterz:

Die Kartoffel in einem Kochtopf bissfest kochen und auskühlen lassen. Die Kartoffeln zerdrücken und mit dem Mehl vermengen. Das Grammelschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Kartoffelmasse unter mehrmaligen Wenden knusprig braten. Mit Salz würzen und auf Teller anrichten.

Kartoffelsterz

Kartoffelsterz

Kartoffelsterz auf ungarisch gemacht. In ungarn wird dazu Dödölle gesagt und ist eigentlich ein ungarisches Rezept für die armen Leut.

Es wurde einst als Nahrung für die Armen betrachtet, weil es ein täglicher Konsum war.

Kartoffelsterz

Kartoffelsterz

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Kartoffeln 1,20 Euro
400 g Mehl 40 Cent
2 rote Zwiebeln 40 Cent
125 ml Sauerrahm 40 cent
Fett
1 El Salz 2 Cent

Stelle bereit:

Kochtopf
Gabel
Messer
Pfanne
Küchenreibe

Zubereitung des Kartoffelsterz:

Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Dann in einem großen Kochtopf die Kartoffeln kochen.

Top
WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien