Schoko Marillenkuchen

ein kleiner Schoko Marillenkuchen mit Walnüssen

fluffiger geht ein Marillenkuchen (Aprikosenkuchen) nicht mehr.

Schoko Marillenkuchen

Schoko Marillenkuchen

Zutaten:
3 kleine oder 2 große Eier
100 g Butter
75 g Staubzucker
50 g Kochschokolade
100 g Mehl
1/2 Packung Backpulver
1 TL Kakao
50 g Kristallzucker
50 g Walnüsse
6 Marillen (Aprikosen)
1 EL Semmelbrösel (Paniermehl)

benötigte Küchengeräte:

Handrührer, Rührschüssel Set, Kuchenform

 Zubereitung des Schoko Marillenkuchen:

Die Eier vom Eiklar und Dotter trennen. Den Dotter und 100g zerlassene Butter in einer Rührschüssel mit einem Stabmixer schaumig rühren. Dann die bereits erweichte Kochschokolade einrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao versieben.

Den Kristallzucker mit dem Eiklar zu Schnee schlagen und abwechselnd mit dem Mehl-Kakao-Backpulver Gemisch und den Walnüssen (ich habe sie etwas zerkleinert) unter die Dottermasse heben. Eine kleine Kuchenform einfetten und mit Semmelbrösel (Paniermehl) bestreuen. Den Teig gleichmäßig in der Kuchenform verteilen. Die Marillen waschen, in die Hälfte teilen, entkernen und auf dem Teig verteilen.

Die Kuchenform in ein auf 170° vorgeheiztes Backrohr, auf mittlerer Schiene ca 40 Minuten backen.

Vor dem Servieren noch mit Staubzucker bestreuen.

Übrigens, der schaumige, geschmackige Kaffee wurde mit der günstigen Petra Kaffeepadmaschine gemacht.

Petra Kaffeepadmaschine

Petra Kaffeepadmaschine

Ein ähnlicher Kuchen, nur zu einer anderen Jahreszeit gemacht ist der Kirschkuchen.

Omas beste Kuchenrezepte
« 1 von 2 »

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*