Schmalzkuchen

Schmalzkuchen

oder auch unter Quarkbällchen bekannt. Eine echte Spezialität aus der alten DDR. Schmalzkuchen findet man heutzutage auf fast jedem Weihnachtsmarkt.

Schmalzkuchen

Schmalzkuchen

Zutaten:
500 g Quark 1,50 Euro
500 g Mehl 50 Cent
4 Eier 80 Cent
8 El Zucker 20 Cent
2 Packungen Vanillezucker 20 Cent
1 Packung Backpulver 10 Cent

2 El Puderzucker (Staubzucker) 2 Cent
500 g Schweineschmalz 1,50 Euro

benötigte Küchengeräte:

GroßraumpfanneRührschüsselHandrührerBratenthermometer

Zubereitung:

In einer Rührschüssel alle Zutaten außer dem Schweineschmalz mit einem Handrührer mit Knethaken zu einem glatten Teig rühren.

Das Schweineschmalz in einer Großraumpfanne erhitzen (die ideale Temperatur wäre 150° Celsius – das kann man mit einem Bratenthermometer messen). Mit einem El Nocken vom Teig abstechen in das Fett gleiten lassen. 4 bis 5 Minuten lang goldgelb ausbacken.

Bestäubt mit Puderzucker noch warm servieren.

Oma hat diese Schmalzkuchen immer mit Schweineschmalz statt mit Öl ausgebacken. Mit Schweineschmalz saugen sich die Bällchen nicht so voll wie mit Öl.

Preis pro Person ~0,56 Euro
Nährwerte pro Person: 602 kcal
2523 kj
18 g Eiweiß/Protein
27,7 g Fett
69 g verwertbare Kohlenhydrate

Ähnliche Mehlspeisen Rezepte sind Quarkbällchen, gebackene MäusePoffertjesgebackene Topfenmäuse oder sächsische Quarkkeulchen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*