Hygiene in der Küche ist sehr wichtig

Hygiene in der Küche ist sehr wichtig

Hygiene ist besonders in der Küche wichtig. Weil in der Küche viele Lebensmittel verarbeitet werden, ist die Hygiene in diesem Raum besonders wichtig. Denn verdorbene Lebensmittel oder eine unsaubere Küche können zu ernsthaften Erkrankungen führen.

Hygiene in der Küche ist sehr wichtig

Hygiene in der Küche ist sehr wichtig

Was gehört zur Hygiene in der Küche?

Ist es wirklich wichtig die Küche nach jeder Benutzung zu reinigen oder mit Desinfektionsmitteln zu reinigen? Ja, und die folgenden Tipps helfen ihnen bei der Hygiene in der Küche.

Das Spülbecken ist wohl die größte Hygienefalle in der Küche,
denn sie ist ein idealer Ort für Bakterien.
Schnell die Reste in das Becken gekippt, die Pfanne mit Fett ausgewaschen oder die Teller gespült.

Deshalb beachtet bitte folgende Tipps:

Immer mit möglichst hohen Temperaturen abwaschen. Spülen Sie das Geschirr gleich nach der Nutzung, ohne es lange einzuweichen, damit sich Keime vermehren können.
Nach dem Abwasch genügt, das Becken mit warmem Wasser auszuspülen.
Keine Lebensmittelreste im Sieb hinterlassen.
Hin und da sollte der Abfluss mit einer warmen Sodalösung durchspült werden, um Geruchsbildung zu vermeiden.

Die eigene Hygiene sollte natürlich immer beachtet werden:

Bei Arbeitsbeginn in der Küche die Hände immer gründlich mit Seife waschen.
Auch sollte man zwischen den einzelnen Arbeitsschritten, regelmäßig die Hände waschen. Besonders dann, wenn rohes Geflügel oder roher Fisch verarbeitet werden.
Lange Haare sollten immer zusammengebunden werden.
Ringe und Armbänder sollten vor der Zubereitung von Speisen abgelegt werden. Denn sie sind Träger vieler Keime.

Textile Hygiene in der Küche:

Topfschwamm und Abwaschlappen sollten ein Mal pro Woche ausgekocht oder gewechselt werden, da sie die größten Keimträger sind.
Es sollen regelmäßig die Handtücher gewechselt werden und diese mindestens mit 60° C gewaschen werden.

Oberflächenhygiene:

Es ist nicht unbedingt notwendig die Küchenarbeitsplatten mit Desinfektionsmittel zu behandeln. Wer nach jeder Arbeit in der Küche die Arbeitsflächen feucht abwischt und Speisereste gleich entfernt, beugt bereits vielen Keimen vor.

Schneidbretter immer gründlich reinigen:

Werden auf Schneidbretter verschiedene Lebensmittel darauf geschnitten, kann es zu sogenannten Kreuzkontaminationen führen. Besonders aufpassen sollte man wenn rohes Fleisch oder Fisch verarbeitet werden, und danach Obst oder Gemüse auf dem Schneidbrett verarbeitet werden.
Heißes Abspülen mit ein etwas Spülmittel reicht dabei völlig aus, um Erkrankungen wie etwa Salmonellen vorzubeugen.
Deshalb ist es am besten nur Schneidbretter ohne tiefen Rillen zu gebrauchen.

Reinigung des Kühlschranks:

Ein reiner Kühlschrank ist für eine hygienische Küche sehr wichtig. Der Kühlschrank soolte kühl genug eingestellt sein (8° C) und alle offenen Lebensmittel abgedeckt oder verpackt gelagert werden. Selbstverständlich sind verfallene Nahrungsmittel entfernt werden. Das beste Hausmittel für den Kühlschrank ist, ihn regelmäßig mit etwas Essigwasser auszuwischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*