Omas-Gesundheitstipps

Omas Gesundheitstipps zum gesund kochen

Die Gesundheitstipps unserer Oma haben sich immer bewährt und werden auch heute noch als Retter in der Not in unserer Familie bezeichnet. Denn so manches Hausmittel unserer Oma wirkt heute oft besser als so manche Arznei.

Wadenwickel bei Fieber

Wadenwickel sind aus Omas Zeiten immer wieder beliebt und helfen sehr gut bei der Fiebersenkung. Eine Schüssel mit warmen Wasser befüllen, einen Spritzer Zitrone hinein und die Wickeltücher eintauchen. Dann die Wickeltücher auswringen, um die Wade wickeln und mit einem trockenen Tuch abdecken. Dann unter die warme Decke und ca. 15 Minuten den Wickel drauflassen.

Lavendelbad zum besseren Einschlafen

100 Gramm Lavendelblüten in einen großen Topf und mit ca. 2 Liter kochendem Wasser überbrühen und 5 Minuten ziehen lassen. Die Lavendelblüten abseihen und den Aufguss ins Badewasser schütten.

In Gewürznelken sind Stoffe vorhanden die eine gefäß-magenanregende-betäubende und schmerzlindernde Wirkung haben.
Deshalb hat unsere Oma Gewürznelken zum Kochen und Backen verwendet. Gewürznelken helfen auch bei Zahnschmerzen wenn sie gekaut werden.

Der Verzehr von fettreichen Seefischen wie Hering oder Makrele beugen dem Herzinfarkt Risiko vor.
Seefisch sind wahre Vitaminbomben und besonders reich an wertvollen Bausteinen.

Johanniskraut ist auch Depressionen gewachsen.

Johanniskraut wird auch Liebeskraut, Hexenkraut und Hergottblut genannt.
Johanniskraut hilft bei Depressionen und Johanniskrauttee hilft bei Schlafstörungen und bei Bettnässen.
Johanniskrautöl hilft bei der Wundheilung da es antibakteriell wirkt. Aber auch kann es Schmerzlindernd wirken bei Gelenkschmerzen, Verrenkungen und Verstauchungen.

Das wohl am meisten bekannteste Haushaltsmittel aus Omas Zeiten ist die Brennnessel.

Brennnesselwurzel und Kraut als Salat oder als Saft hilft bei der Anregung des Stoffwechsels und ist eine Wohltat für die Blase.
Brennnesseltees helfen bei Galle-Gicht und Rheumabeschwerden.

Zwiebelzuckersaft eignet sich als Hustenmittel.

Zwiebel schälen, klein hacken mit Zucker bestreuen, einige Stunden ziehen lassen und den Sirup in heißem Wasser einrühren.

Ein Schluck Rotwein hilft dem Magen wieder auf die Beine

Ein Glas Rotwein hilft bei Verdaungsproblemen. Der Grund dafür ist das die dunklen Trauben Polyphenole enthalten die gesunde Darmbakterien fördern.

Salzlösung als Heilmittel gegen Erkältung.

Eine lauwarme Salzlösung für eine Nasenspülung oder zum Gurgeln ist ein alter Trick meiner Oma gewesen.
Meersalz ist dafür am besten geeignet. Ein Esslöffel Salzlösung durch ein Nasenloch hochsaugen, während man das andere zuhält. Durch den Mund soll dann die Lösung wieder rauslaufen.

Quarkwickel helfen bei Bronchitis und Husten.

Auf ein Baumwolltuch wird der angewärmte Quark gestrichen und auf Brust oder Hals platziert und mit einem Handtuch umwickelt (deshalb auch der Name Quarkwickel).

Kitchen must haves

Alles für die Küche

Geld sparen

Banner 250x250

Banner 250x250

Werbung

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien