Kategorie: Mehlspeisen

Mehlspeisen Rezepte

Hier finden Sie billig hergestellte Mehlspeisen Rezepte die nicht nur lecker sind, sonder auch schnell und leicht zu herstellen sind.

Die besten Mehlspeisen Rezepte von unserer Oma

Klassische Mehlspeisen aus Omas Zeiten wie Marmorgugelhupf, Buchteln, gebackene Mäuse oder Äpfel im Schlafrock sind aus der deutschen und österreichischen Küche nicht wegzudenken. Von der Oma überlieferte Rezepte für Mehlspeisen werden hier an euch weitergegeben. Doch die moderne Zeit verlangt immer mehr nach kalorienarmen Mehlspeisen. Deshalb haben wir auch gesunde Nachspeisen Rezepte für euch, wie z.b. Topfennockerl oder Topfen Erdbeerknödel. Mehlspeisen Rezepte, werden auch Dessert genannt, sind Süßspeisen und werden sowohl als Hauptspeise aber auch als Nachspeise serviert. Zu diesen leckeren Rezepten zählen die bekannten Zwetschgenknödel, der Kaiserschmarrn, Buchteln, Pfannkuchen, Mohnnudeln aber auch alle Kuchen und Torten. Das wesentliche Merkmal der traditionellen österreichischen Mehlspeise ist daher nicht das Mehl, sondern dass sie fleischlos sind. Einige dieser Speisen enthalten gar kein Mehl. Ursprünglich waren sie auch nicht zwangsläufig süß, sondern konnten auch herzhaft sein. Der Begriff Mehlspeisen ist in österreichischen Kochbüchern seit dem 18. Jahrhundert belegt. Dazu zählten zunächst vor allem Schmarren, Strudel, Schmalzgebäck, Nocken und Nudeln. Da Knödel mit Obstfüllung früher aus Nudelteig zubereitet wurden, gehörten sie ebenfalls zu den Mehlspeisen. Weitere heute bekannte Mehlspeisen sind Dalken, Buchteln und Palatschinken.

Blätterteig Schweineohren

Blätterteig Schweineohren

Ein süßer Glücksbringer für die Silvesternacht. Das Rezept von den Blätterteig Schweineohren passt perfekt zum Jahresbeginn, süße Glückwünsche aus dem Backrohr schenken.

Blätterteig Schweineohren

Blätterteig Schweineohren

Zutaten für ca. 20 Glücksbringer:
1 Packung Blätterteig
70 g Kristallzucker
50 g geschmolzene Butter

Zubereitung der Blätterteig Schweineohren:

Den Blätterteig aufrollen und mit einem Backpinsel die geschmolzene Butter aufpinseln. Dann mit dem Zucker bestreuen (geht am besten mit den Fingern).
Von beiden Längsseiten her nach innen bis zur Mitte einrollen. Dann noch einmal mit Butter bestreichen und wieder mit Zucker bestreuen. Dann den Teig einmal umrollen und die Rückseite auch mit Butter einstreichen und mit Zucker bestreuen.

süsse Apfelknödel

Süsse Apfelknödel

Omas süsse Apfelknödel mit Liebe gemacht.  Sie können als süße Hauptspeise oder auch als Nachspeise serviert werden.

süsse Apfelknödel

süsse Apfelknödel

Zutaten für 8 Stück:
1 Packung Hefeteig oder Hefeteig selber zubereiten (für 8 Apfelknödel 200 g Mehl und 8 g Frischhefe
1 Apfel
80 g Butter
70 g brauner Zucker
1 Packung Vanillezucker
1 Tl Zimt
100 ml Zitronenlimonade
Butter zum befetten der Auflaufform
1 Tl Puderzucker (Staubzucker) zum bestäuben
etwas Mehl für die Arbeitsfläche

Apfelknödel

Apfelknödel

Zubereitung der Apfelknödel:

Den Apfel, schälen, entkernen und in 8 Scheiben schneiden.

Getagged mit: ,

Apfel Crepes

Apfel Crepes

Diese Apfel Crepes sind perfekt für die kältere Jahreszeit.

Das Rezept ist leicht herzustellen.

Apfel Crepes

Apfel Crepes

Zutaten für 8 bis 10 Crepes:
350 ml Milch 35 Cent
200 g glattes Mehl 20 Cent
2 Teelöffel Zucker 2 Cent
75 ml Mineralwasser (ca. 12 Esslöffel) 3 Cent
3 Eier 60 Cent
1 Esslöffel Butter 5 Cent

Zutaten für die Apfelfüllung:
3 Äpfel 60 Cent
3 El brauner Zucker 5 Cent
2 El Milch 5 Cent
1 Tl Zitronensaft 5 Cent
1 Tl Speisestärke 5 Cent
1 Tl Zimt 5 Cent

Getagged mit: , ,

überbackene Topfen Palatschinken

überbackene Topfen Palatschinken

Eine typische österreichische Süßspeise. Topfenpalatschinken sind auch bekannt als Pfannkuchen, Omelettes und Crêpes. Palatschinken sind Omelettes, die mit einer Quarkmasse gefüllt und anschließend im Fett heraus gebacken werden. Und wenn Sie wie in diesem Rezept im Backrohr überbacken werden, schmecken sie ganz besonders lecker.

überbackene Topfen Palatschinken

überbackene Topfen Palatschinken

Zutaten für 4 Personen:

Zutaten für den Teig:

200 g glattes Mehl
380 ml Milch
15 g Kristallzucker
3 Eier
etwas Pflanzenöl
1 Prise Salz

Zutaten für die Fülle:
1 Eier
45 g Kristallzucker
250 g Topfen (Quark)
1 Packung Vanillezucker
abgeriebene Zitronenschale
45 g zerlassene Butter

Getagged mit: , ,

Topfenschmarrn

Topfenschmarrn

Ein einfaches Schmarrn Rezept, das schnell zubereitet ist. Den Topfenschmarrn kann man als Nachspeise oder als leichtes Hauptgericht reichen!

Topfenschmarrn

Topfenschmarrn

Zutaten für 2 Personen:
500 g Topfen (Quark) 70 Cent
3 Eier 60 Cent
3 El Schmand (Sauerrahm) 5 Cent
100 g Mehl 10 Cent
1 Tl  Zucker 2 Cent
1/2 Packung Vanillezucker 10 Cent
geriebene Zitronenschale 10 Cent
1 Tl Puderzucker (Staubzucker) 2 Cent
1 Tl Zimt 5 Cent
1 El Butter für die Pfanne 10 Cent
Prise Salz

Langos selber machen

Langos selber machen

Ein Langos Rezept schnell und einfach gemacht.

Langos selber machen

Langos selber machen

Zutaten:
500 g Weizenmehl
40 g Trockengerm
40 g Butter
2 Tl Salz
250 ml Wasser
100 ml Milch
2 TL Zucker

Zutaten für die Sauce:
200 g Schmand (Sauerrahm)
4 Knoblauchzehen

Zubereitung der Langos:

Zubereitung der Sauce:

Den Knoblauch mit einer Knoblauchpresse gut zerdrücken. In einer Rührschüssel den Sauerrahm und den zerdrückten Knoblauch vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und eine Stunde durchziehen lassen.

Becherkuchen

saftiges Becherkuchen Rezept

Omas bester Becherkuchen, wird ganz ohne Waage gemacht. Wer sich nicht sicher ist wie viel eine Becher ist dem hilft diese Tabelle: Masseinheiten und Mengenangaben in der Küche.

Aber mit der Variante Becher ist es eigentlich egal wie groß der Becher ist, denn das Verhältnis bleibt immer gleich.

Becherkuchen mit Kakao und geriebenen Haselnüssen

Becherkuchen mit Kakao und geriebenen Haselnüssen

Zutaten:
1 Becher Rahm
1 Becher Mehl
1/2 Becher Öl
1 Becher Puderzucker (Staubzucker)
1 Becher Benko
3 Eier
1 Becher geriebene Nüsse
1 Packung Backpulver
1 El Butter zum Bestreichen
1 El Paniermehl (Brösel) für die Backform

Florentiner

Florentiner in Noisetteschokolade getaucht

Als Weihnachtsbäckerei sind Florentiner immer willkommen. In Noisetteschokolade getaucht werden sie zu einem süßen und köstlichen Weihnachtsgebäck. Florentiner stammen dem Namen nach aus der italienischen Stadt Florenz und werden gerne zu Weihnachten gebacken.

Florentiner

Florentiner

100 g Butter
150 g Zucker
50 g Honig
1/8 l Sahne
1 Messerspitze Salz
geriebene Schale von 1 Zitrone
180 g Mandelblättchen
30 g feingehacktes Orangeat (Arancini)

Zum Bestreichen: 250 g Noisetteschokolade

Lebkuchen selber machen

Lebkuchen selber machen

Einen Lebkuchen kann man sehr leicht selber machen. Das Rezept zum Nachbacken findest Du hier.

Lebkuchen selber machen

Lebkuchen selber machen

Zutaten für ca. 3 Backbleche:
300 g Roggenmehl
180 g Puderzucker (Staubzucker)
80 g Honig
2 Eier
1 Eiweiß zum Bestreichen
1 TL Natron
3 TL Lebkuchengewürz
1 Prise Zimt

Zubereitung der Lebkuchen:

In einer Rührschüssel das Roggenmehl, den Puderzucker, Natron und Lebkuchengewürz vermischen. Danach den Honig und die Eier dazu fügen und zu einem glatten Teig verarbeiten.
Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca. 4 bis 5 mm dick ausrollen und mit verschiedenen Ausstechformen ausstechen und mit Eiweiß bestreichen. Jetzt in einem vorgeheiztem Backrohr bei 180° C, ca. 8 bis 10 Minuten backen.

Getagged mit:

Zimtkekse

Zimtkekse

Weihnachten kommt bald, und da backen wir köstliche Zimtkekse. Denn die gehören ebenfalls wie Vanillekipferl und Kokosbusserl einfach zu Weihnachten dazu. Besonders gut gelingen sie mit diesem Rezept im Nu. Die köstlichen Kekse schmecken der ganzen Familie.

Zimtkekse

Zimtkekse

Zutaten:
500 g Mehl
160 g Zucker
320 g Butter
2 Eidotter
1 Teelöffel Zimt
1 Tl Nelkenpulver

Zubereitung der Zimtkekse:

In einer Schüssel die Butter, Dotter und Zucker einige Minuten schaumig rühren. Mehl, Nelkenpulver und Zimt unterrühren und zu einem Mürbteig verkneten.
Den Mürbteig für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig dünn ausrollen und mit verschiedenen Ausstechformen Kekse ausstechen.
Anschließend die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backrohr bei 160° Ober- und Unterhitze für 10 bis 12 Minuten backen.

Getagged mit: ,
Pages: Prev 1 2 ... 5 6 7 8 9 ... 19 20 Next
Top