Kategorie: Mehlspeisen

Mehlspeisen Rezepte

Hier finden Sie billig hergestellte Mehlspeisen Rezepte die nicht nur lecker sind, sonder auch schnell und leicht zu herstellen sind.

Die besten Mehlspeisen Rezepte von unserer Oma

Klassische Mehlspeisen aus Omas Zeiten wie Marmorgugelhupf, Buchteln, gebackene Mäuse oder Äpfel im Schlafrock sind aus der deutschen und österreichischen Küche nicht wegzudenken. Von der Oma überlieferte Rezepte für Mehlspeisen werden hier an euch weitergegeben. Doch die moderne Zeit verlangt immer mehr nach kalorienarmen Mehlspeisen. Deshalb haben wir auch gesunde Nachspeisen Rezepte für euch, wie z.b. Topfennockerl oder Topfen Erdbeerknödel. Mehlspeisen Rezepte, werden auch Dessert genannt, sind Süßspeisen und werden sowohl als Hauptspeise aber auch als Nachspeise serviert. Zu diesen leckeren Rezepten zählen die bekannten Zwetschgenknödel, der Kaiserschmarrn, Buchteln, Pfannkuchen, Mohnnudeln aber auch alle Kuchen und Torten. Das wesentliche Merkmal der traditionellen österreichischen Mehlspeise ist daher nicht das Mehl, sondern dass sie fleischlos sind. Einige dieser Speisen enthalten gar kein Mehl. Ursprünglich waren sie auch nicht zwangsläufig süß, sondern konnten auch herzhaft sein. Der Begriff Mehlspeisen ist in österreichischen Kochbüchern seit dem 18. Jahrhundert belegt. Dazu zählten zunächst vor allem Schmarren, Strudel, Schmalzgebäck, Nocken und Nudeln. Da Knödel mit Obstfüllung früher aus Nudelteig zubereitet wurden, gehörten sie ebenfalls zu den Mehlspeisen. Weitere heute bekannte Mehlspeisen sind Dalken, Buchteln und Palatschinken.

Lebkuchen selber machen

Lebkuchen selber machen

Einen Lebkuchen kann man sehr leicht selber machen. Das Rezept zum Nachbacken findest Du hier.

Lebkuchen selber machen

Lebkuchen selber machen

Zutaten für ca. 3 Backbleche:
300 g Roggenmehl
180 g Puderzucker (Staubzucker)
80 g Honig
2 Eier
1 Eiweiß zum Bestreichen
1 TL Natron
3 TL Lebkuchengewürz
1 Prise Zimt

Zubereitung der Lebkuchen:

In einer Rührschüssel das Roggenmehl, den Puderzucker, Natron und Lebkuchengewürz vermischen. Danach den Honig und die Eier dazu fügen und zu einem glatten Teig verarbeiten.
Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca. 4 bis 5 mm dick ausrollen und mit verschiedenen Ausstechformen ausstechen und mit Eiweiß bestreichen. Jetzt in einem vorgeheiztem Backrohr bei 180° C, ca. 8 bis 10 Minuten backen.

Getagged mit:

Zimtkekse

Zimtkekse

Weihnachten kommt bald, und da backen wir köstliche Zimtkekse. Denn die gehören ebenfalls wie Vanillekipferl und Kokosbusserl einfach zu Weihnachten dazu. Besonders gut gelingen sie mit diesem Rezept im Nu. Die köstlichen Kekse schmecken der ganzen Familie.

Zimtkekse

Zimtkekse

Zutaten:
500 g Mehl
160 g Zucker
320 g Butter
2 Eidotter
1 Teelöffel Zimt
1 Tl Nelkenpulver

Zubereitung der Zimtkekse:

In einer Schüssel die Butter, Dotter und Zucker einige Minuten schaumig rühren. Mehl, Nelkenpulver und Zimt unterrühren und zu einem Mürbteig verkneten.
Den Mürbteig für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig dünn ausrollen und mit verschiedenen Ausstechformen Kekse ausstechen.
Anschließend die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backrohr bei 160° Ober- und Unterhitze für 10 bis 12 Minuten backen.

Getagged mit: ,

Kokosbusserl

Kokosbusserl nach Omas Rezept

Ein wichtiger Bestandteil einer jeden Keksdose zu Weihnachten sind die Kokosbusserl. Ganz einfach und schnell zubereitet.

Kokosbusserl

Kokosbusserl

Zutaten:
200 g Kokosraspeln
Eiweiß von 4 Eiern
200 g Kristallzucker
Zitronensaft einer halben Zitrone

benötigte Küchengeräte:

RührschüsselHandrührer

Zubereitung:

In einer Rührschüssel das Eiweiß und den Zucker mit einem Handrührer steif schlagen und dann die restlichen Zutaten unterrühren.
Auf ein mit Packpapier ausgelegtes Backblech mit einem Teelöffel kleine Häufchen setzen.
Die Kokosbusserl in einem auf 160 °C Ober-/Unterhitze aufgeheiztem Backrohr ca. 20 Minuten backen.

Mit dem nicht gebrauchten Dotter am besten Ischler Kekse machen.

Getagged mit:

Ischler Kekse mit Schokoglasur

Ischler Kekse mit Schokoglasur

Ischler Kekse sind ein beliebtes Weihnachtsgebäck. Hier das uralte Rezept aus unserer Omas Küche.

Ischler Kekse

Ischler Kekse

Zutaten:
240 g glattes Mehl
240 g Butter
140 g geriebene Nüsse
2 Eidotter
200 g Zucker (Puder- oder Backzucker)
etwas Zimt
abgeriebene Orangenschale (oder Orangenaroma)

zum Füllen und bestreichen:
1 kleines Glas Ribiselmarmelade zum Füllen
1 Becher Schokoglasur

Zubereitung:

Die Zutaten zu einem Mürbteig verkneten. Rasten lassen und dünn ausrollen. Mit einer 3 cm großen Ausstechform ausstechen und bei 170° C (Heißluft 155° C) backen, bis sie leicht Farbe annehmen.

Schoko Birnen Kaffeekuchen

Schoko Birnen Kaffeekuchen

Sehr saftig schmeckt der fluffige Schoko Birnen Kaffeekuchen. Ein einfaches Rezept, auch für Backanfänger geeignet. Wer diesen saftigen Kuchen nicht einmal probiert ist selber Schuld.

Schoko Birnen Kaffeekuchen

Schoko Birnen Kaffeekuchen

Zutaten:
3 Birnen
180 g Mehl
3 Eier
80 ml Schlagsahne
240 g Zucker
300 ml Apfelsaft
300 ml Wasser
1 kleiner Espresso
140 g Butter
20 g Kakaopulver
1 Packung Backpulver
Puderzucker
Fett und Paniermehl
Puderzucker zum Bestäuben
Salz

benötigte Küchengeräte:

Kugelausstecher, Kastenform

Getagged mit: , , ,

Vanillekipferl

Vanillekipferl

Vanillekipferl

Vanillekipferl

sind der Hauptbestandteil jeder Weihnachtsbäckerei. Das Formen der Kipferl erfordert zwar etwas Mehraufwand, aber die Mühe lohnt sich sicher:

28 dag glattes Mehl
21 dag Butter
2 Eidotter
1 Packung Vanillezucker
10 dag geschälte, geriebene Mandeln
7 dag Puderzucker (Staub- oder Backzucker)

Zum Wenden: 15 dag Puderzucker und eine Packung Vanillezucker.

Aus den Zutaten wie oben beschrieben einen Teig kneten. Rasten lassen und dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche kleine Kipferl formen. Bei 175° C (Heißluft 155° C) knapp 15 Minuten backen. Wenn die Spitzen der Kipferl sich leicht zu bräunen beginnen, herausnehmen. Vanillekipferl müssen weiß bleiben. Mit dem Backtrennpapier vorsichtig vom Blech ziehen (sonst werden sie durch die Hitze des Blechs unten zu dunkel), etwa eine Minute abkühlen lassen und dann in der Puderzucker  – Vanillezuckermischung wenden.

Apfelringe im Backteig

Apfelringe im Backteig

Apfelringe auch unter Apfelradln, Apfelkiachlan, Apfelräder bekannt. Wenn Oma diese köstlichen Apfelringe im Backteig gemacht hat waren wir  Kinder immer die ersten die am Tisch saßen. Apfelringe sind einfach in der Zubereitung und sind im Fett heraus gebackene Apfelscheiben, die vorher in einen Teig gezogen werden.

Besonders im Herbst werden Kochrezepte mit heimischen Äpfeln sehr gerne gemacht. Äpfel sind nicht nur gut, sondern auch sehr gesund.
Zu Omas Zeiten hat es sehr viele Süßspeisen mit Äpfeln gegeben, wie z. B. den Apfelschmarren, den Scheiterhaufen-Ofenschlupfer, oder die Apfel Maultaschen.

Apfelringe im Backteig

Apfelringe im Backteig

Getagged mit: ,

Möhrenkuchen

flaumiger Möhrenkuchen mit Walnüssen

Möhrenkuchen auch Rüblikuchen oder Karottenkuchen genannt, ein fluffiger Kuchen mit Bild aus der Kategorie Mehlspeisen Rezepte.

Zutaten:

flaumiger Möhrenkuchen mit Walnüssen

flaumiger Möhrenkuchen mit Walnüssen

2 Möhren
100 ml Öl
2 Eier
130 g Mehl
130 g Zucker
1/2 Packung Backpulver
20 g Walnüsse

 

benötigte Küchengeräte:

StandmixerRührschüssel, Kuchen-Herzform

Getagged mit: ,

Bananen Muffins

Bananen Muffins

Das beste Rezept um braune Bananen, die schon leicht braun sind, zu verwerten. Wenn man bedenkt das Muffins im Kaufladen um die 2 Euro kosten, dann ist es natürlich viel besser sie zu Hause selber machen. Selber gemachte Bananen Muffins kosten nur ca. 43 Cent das Stück.

Bananen Muffin
Zutaten für 6 große Muffins:
3 Bananen 80 Cent
2 Eier 40 Cent
2 Äpfel 40 Cent
200 g Mehl 20 Cent
1 Packung Backpulver 20 Cent
50 g geriebene Haselnüsse 50 Cent
30 g Zucker 3 Cent
etwas Butter zum Einfetten 5 Cent
1 Prise Zimt

benötigte Küchengeräte:

Getagged mit: , ,

Ungarischer Baumkuchen

Ungarischer Baumkuchen

Diese ungarische Spezialität die auch unter Baumstriezel bekannt ist kann man auch selber zu Hause machen. Alles was man dazu braucht ist eine Baumkuchenform.

Selber gemacht kostet ein Baumkuchen nur ~44 Cent. Wenn man rechnet das dieser an einem Stand ca. 3 Euro kostet ist das natürlich ganz billig.

ungarischer Baumkuchen

ungarischer Baumkuchen

Zutaten für 4 Baumkuchen:
Für den Teig:
500 g 405er Weizenmehl 50 Cent
1/4 Packung Vanillezucker 10 Cent
2 Eier 40 Cent
3 EL Puderzucker (Staubzucker) 2 Cent
50 g weiche Butter 40 Cent
4 g Trockenhefe (Germ) 10 Cent
250 ml Milch 25 Cent

Getagged mit: ,
Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 ... 16 17 Next
Top
WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien