Belgische Waffel

Belgische Waffel Rezept

Dieses belgische Waffel Rezept ist nicht nur günstig, sondern auch schnell zubereitet und vielseitig verwendbar. Eine belgische Waffel mit Erdbeeren, Schlagsahne und Schokosauce.

Mit dieser Menge an Zutaten bekommen Sie 6 belgische Waffeln.

belgische Waffel

belgische Waffel

Zutaten:

3 Eier
500 ml Milch
450 g Mehl
400 g Erdbeeren
3 Bananen
3 EL Olivenöl
1/2 Packung Vanillezucker
1/2 Packung Backpulver
40 g Kochschokolade
1/8 l Schlagsahne (Schlagobers)
Prise Salz
Puderzucker

benötigte Küchengeräte:

RührschüsselWaffelautomatHandrührer

Zubereitung der Waffel:

In einer Rührschüssel mit einem Handrührer die Eier, die Milch, den Ahornsirup, das Olivenöl, Vanillezucker und Backpulver verrühren. Dann das Mehl und eine Prise Salz dazu geben und solange weiter rühren bis eine dickflüssiger Teig entsteht.

Das Waffeleisen beidseitig mit Butter bestreichen (damit sich die Waffel nicht anklebt) und das Waffeleisen zu 2/3 mit dem Waffelteig befüllen. Wenn Sie ein Waffeleisen mit 1200 Watt benutzen dann sollten Sie die Waffel ca. 4-5 Minuten im Waffeleisen backen.

Die Erdbeeren und Bananen in kleine Stücke schneiden, die Kochschokolade schmelzen, die Schlagsahne schlagen und auf der belgischen Waffel verteilen. Zum Schluss noch mit Puderzucker bestreuen.

Waffeleisen

Waffeleisen

 

Brüsseler Waffeleisen

Brüsseler Waffeleisen um 29,99,- Euro

Am besten schmecken belgische Waffeln wenn sie lauwarm serviert werden.

Die Zutaten für belgische Waffeln sind sehr vielseitig. Man kann sie mit verschiedenen Obst und Früchten belegen. Nutella oder Apfelmus sind auch sehr beliebt als Zugabe. Man kann sie aber auch herzhaft belegen. Solche Waffeln werden mit Vollkornmehl gebacken, etwas saure Sahne, Petersilie und wer möchte kann auch etwas etwas geriebenen Bergkäse unter den Teig mischen. Diese kann man dann mit Radieschen und Gurken belegen.

Übrigens, der schaumige, geschmackige Kaffee wurde mit der günstigen Petra Kaffeepadmaschine gemacht.

Petra Kaffeepadmaschine

Petra Kaffeepadmaschine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*