Apfel Maultaschen

Apfel Maultaschen

Eine bayrische Spezialität sind diese Apfel Maultaschen. In der Fastenzeit versteckten die Schwaben das Fleisch in den Maultaschen. Bei den Niederbayern kam so etwas nicht in Frage. Bei den Niederbayern gab es Apfelmaultaschen.
Zutaten für 4 Personen:

Apfel Maultaschen

Apfel Maultaschen

800 g mehlige Kartoffeln
150 g Mehl
3 Äpfel
2 Eier
4 El Zucker
etwas Zimt
1 El Puderzucker
1 El Butter
10 g Salz

besonders benötigte Küchengeräte:

KartoffelpresseRechteckbräter

Zubereitung der Apfel Maultaschen:

Die Kartoffeln schälen und in einem Kochtopf kochen. Die gekochten Kartoffeln auskühlen lassen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Die 2 Eier, das Mehl und das Salz mit der Hand zu einem geschmeidigen Teig kneten. Falls der Teig beim kneten noch an den Fingern klebt langsam zusätzlich so viel Mehl noch dazu geben, bis der Teig nicht mehr an den Fingern klebt.

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Apfelstücke dann mit Zucker und Zimt vermengen.

Den Teig in 4 Teile teilen, und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu länglichen Fladen ausrollen. Die Länge der Teigstücke sollte ungefähr die Breite des Bräters haben. Die Apfelstücke in die Mitte der Teigstücke verteilen. Die beiden länglichen Teigränder über die Äpfel falten. Die Seitentaschen verschließen.

Die Teigstücke mit etwas Butter bestreichen.

Die Butter schmelzen lassen und in einem Bräter gleichmäßig verteilen. Die 4 Apfel Maultaschen in den Bräter und in einem auf 180° vorgeheiztem Backrohr ca. 45 Minuten im Ofen braten bis sie goldgelb gebacken sind.

Mit Puderzucker bestreuen und gleich vernaschen.

Ein ähnliches Rezept sind auch die Apfelnockerl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*