Raachemaad

Raachemaad

Die Raachemaad (auch Rauchemaad, Raacher Maad, Rauchermod oder Rauchemod genannt) ist ein Kartoffelgericht aus dem Erzgebirge. Früher ein arme Leute Essen. Bei diesem Kartoffelgericht werden ausschließlich gekochte Kartoffeln verwendet. Dafür kann man übrig gebliebene oder gekochte, meist Pellkartoffeln verwenden.
Früher wurde das Gericht zubereitet, wenn vom Vortag Kartoffeln übrig waren oder man kochte die Pellkartoffeln am Abend vorher.

Raachemaad

Raachemaad

Zutaten für 6 Stück:
1 kg Pellkartoffeln 1,10 Euro
6 El Butterschmalz 40 Cent
etwas Salz
2 El Zucker 10 Cent
Apfelmus oder Kompott

besonders benötigte Küchengeräte:
Kartoffelreibe, gusseiserne Bratpfanne

Zubereitung Raachemaad:

Die Kartoffeln mit einer Kartoffelreibe fein reiben. Etwas salzen und mit den Händen verkneten.
In 6 Portionen teilen.  1 El Butterschmalz  in einer gusseiserne Bratpfanne erhitzen. Einen Teil der Kartoffelmasse 1 cm dick in die Pfanne geben und nur auf einer Seite goldbraun braten lassen. Nur auf mittlerer Temperatur braten sonst verbrennen die Raachemaad.
Danach noch einmal mit Salz nach Geschmack würzen. Aber auch sehr oft werden Raachemaads mit Zucker bestreut.
Dazu passt am besten selber gemachtes Apfelmus, einfach und lecker.

Ganz ähnlich den eher bekannten Kartoffelpuffer oder Reibekuchen.

Preis pro Person ~0,27 Euro
Nährwerte pro Person: 184 kcal
773 kj
2,8 g Eiweiß/Protein
6 g Fett
28,3 g verwertbare Kohlenhydrate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*