Grammelpogatscherl

Grammelpogatscherl

Das Grammelpogatscherl ist eine eine pannonische Spezialität. Wir haben immer gesagt „Oma die Grammelpogatscherl sind auf der Zunge zergangen, so mürbe, so geschmackig, kannst nicht kommen und welche machen?“. In Deutschland und in der Schweiz werden Grammeln als Grieben bezeichnet.

Grammelpogatscherl

Grammelpogatscherl

Zutaten:

500 g glattes Mehl 50 Cent
250 ml Milch 25 Cent
200 g Grammeln 1,50 Euro
1 Würfel Germ 20 Cent
2 El Zucker 2 Cent
etwas Pfeffer 1 Cent
etwas Knoblauchpulver 1 Cent
etwas Kümmelpulver 1 Cent
1 Tl Salz 2 Cent
etwas Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung der Grammelpogatscherl:

Aus Zucker, Germ und ein bisserl Mehl wird zuerst ein Dampfl, dann ein klassischer Germteig gemacht. (Ohne Dampfl geht der Germteig selten hoch hinaus. Der bewährte Vorteig, kurz Dampfl genannt, ist ein Vorteig für den Hefeteig, der zu einem fluffigen Ergebnis führt.) Danach alle Zutaten (inklusive Grammeln) vermischen. Teig mindestens 1 Stunde lang gehen lassen. Den Teig auf 1 cm auswalken, mit scharfem Messer vertikal und horizontal einschneiden so dass das typische Karomuster entsteht und ausstechen. Den Backofen auf 170°C vorheizen. Die Pogatscherl auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech legen und mindestens 20 Minuten backen.

Die fertigen Grammelpogatscherl herausnehmen, auskühlen lassen und servieren.

Preis für alle zusammen ~2,52 Euro
Nährwerte für alle zusammen: 3700 kcal
14623 kj
103 g Eiweiß/Protein
170 g Fett
377 g verwertbare Kohlenhydrate

Grammeln sind ein Nebenprodukt der Talg- und Fettgewinnung aus tierischen Produkten. Grammeln sind eine österreichische Spezialität aus Schweinespeck. Sie dienen vorzüglich als Füllung für Knödel oder Strudel.

Ein besonders leckeres Rezept mit Grammeln sind die Grammelknödel,

Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*