arme Leute Rezepte

arme Leute Rezepte

sind meist alle Arten von Restlessen wie zum Beispiel der Grenadiermarsch und alle Gerichte mit Kartoffeln, Wurzelgemüse, Bohnen oder Linsen.

arme Leute Rezepte

arme Leute Rezepte

Im Winter wurden nicht nur früher sondern auch noch heute gerne leckere Eintöpfe gemacht, da sie nicht teuer sind und alle davon satt werden. Wenn man gleich mehr macht kann man auch Eintöpfe einfrieren, damit man auf die Schnelle auch mal was hat.
Oma kochte uns immer viele arme Leute Rezepte, da einfach nie viel Geld für das Essen übrig war. Hier ein kleiner Auszug aus Omas Rezeptebuch zum Thema arme Leute Essen:

 

 

Früher sagte man arme Leute Essen heute sind es Delikatessen. Wer mehr darüber wissen will kommt um dieses Buch nicht herum:

Arme-Leute-Essen - heute Delikatessen  um 14,95

Arme-Leute-Essen – heute Delikatessen um 14,95

Schlutzkrapfen

werden aus Nudelteig und Spinat-Käsefüllung gemacht und mit brauner Butter gegessen.
Nudelteig (500 griffiges Mehl) machen, mit 1 Eigelb, Salz, Pfeffer, Muskat, ein Hauch Knoblauch gut abschmecken. Nudelteig dünn ausrollen, 5 cm große Kreise ausstechen, Blattspinat mit Schafkäse (400 g Packung) auftauen, etwas Füllung in die Mitte geben. Mit Eiweiss die Ränder bepinseln und schließen. Ungefähr 10 Minuten im Salzwasser kochen. In gebräunter Butter schwenken, etwas Schnittlauch und fertig ist diese Köstlichkeit.

Stosuppe

ist eine einfache Suppe der österreichischen Küche aus Sauermilch, Sauerrahm, Wasser und Mehl. Einige Rezepte nennen auch Erdäpfel als Zutat. Gewürzt wird meist mit Kümmel, Salz und Pfeffer.

Gefängnissuppe für 4 Personen um 3 Euro (also unter 1 Euro pro Person)

Einen Zwiebel in Pfanne mit etwas Öl anbraten, 4 Kartoffel würfeln und in die Pfanne dazu, Linsen aus der Dose vorkochen und auch rein, 2 Wiener Würstchen dazu und mit Wasser und 1 EL Suppenpulver auffüllen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spaghetti Aioli

Spaghetti kochen anschließend in Olivenöl und Knoblauch schwenken und mit Salz würzen. Etwas Parmesan drüber und einen günstigen Rotwein dazu. Einfach nur lecker und so günstig!

Hefeplinsen

Teig machen
1 Liter Milch
500 g Mehl
4 Eier
25 g Hefe
30 g Zucker
1 Prise Salz
Zucker und Zimt

Die Hefe und die Milch verrühren, Zucker, Salz und Eier hinzufügen und das Mehl solange unterrühren bis es ein glatter Teig ist. Den Teig dann 1 Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen.

Die Butter in einer Pfanne zerlassen, eine Kelle Plinseteig dazu geben. Die Plinse mehrfach wenden bis beide Seiten goldgelb gebraten sind. Dann zusammenrollen und mit dem Zucker und Zimt bestreuen.

Mehr arme Leute Rezepte:

Schupfnudeln
Grammelknödel
Dampfnudeln
Kaiserschmarrn
Brotsuppe
Tomatenspaghetti
arme Ritter
Reibekuchen (Kartoffelpuffer)
Restepfanne

Und noch viel mehr arme Leute Essen Rezepte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kitchen must haves

Geld sparen

Banner 250x250

Banner 250x250

Werbung

Frühstücksideen für Familien

Banner 250x250
WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien
%d Bloggern gefällt das: